Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2005

13:23 Uhr

Lanxess fließt in die Index-Berechnung ein

Am Montag hat der Dax einen Tag lang 31 Mitglieder

Der Deutsche Aktienindex wird am Montag nächster Woche durch die Abspaltung des Chemieunternehmens Lanxess vom Mutterkonzern Bayer erstmals mehr als 30 Mitgliedsfirmen haben.

HB FRANKFURT. Da der Kurs der Lanxess-Aktie sich an der Börse erst bilden müsse, werde dieser für einen Tag in die Berechnung des Dax einfließen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Börse am Mittwoch. Der Schlusskurs von Lanxess auf dem elektronischen Handelssystem Xetra am Montag werde dann Grundlage für die Anpassung des Bayer-Gewichts im Dax sein, fügte sie hinzu. Die Lanxess-Aktie kann nach Einschätzung von Experten wegen einzuhaltender Fristen frühestens im Juni 2005 Mitglied im Nebenwerteindex MDax werden.

Der Zeitplan für den Gang an den Kapitalmarkt von Lanxess sieht vor, dass die Abspaltung von Lanxess am Freitag, den 28. Januar, mit Eintrag in das Handelsregister wirksam wird. Damit sollen sämtliche rund 73 Millionen Lanxess-Aktien an die Bayer-Aktionäre im Zuteilungsverhältnis zehn zu eins ausgegeben werden. Am ersten Börsenhandelstag für Lanxess-Papiere, am dann folgenden Montag, muss sich der Kurs für die Lanxess-Titel nach Angebot und Nachfrage an der Börse bilden. Im vorbörslichen Handel beim Broker Lang & Schwarz wurden die Lanxess-Titel am Mittwochmittag zwischen 15,00 und 15,35 Euro

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×