Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.10.2014

20:47 Uhr

Laut Insider

Rocket Internet reizt Preisspanne voll aus

Ein Insider hatte es bereits verkündet, nun ist es Gewissheit: Rocket Internet hat sich auf den maximalen Ausgabepreis festgelegt. Damit dürfte das Unternehmen beim morgigen Börsengang über eine Milliarde Euro einnehmen.

Laut einem Insider will Rocket Internet die Preisspanne seiner Aktien voll ausreizen. Die Entscheidung wird noch am Mittwochabend bekannt gegeben. Reuters

Laut einem Insider will Rocket Internet die Preisspanne seiner Aktien voll ausreizen. Die Entscheidung wird noch am Mittwochabend bekannt gegeben.

FrankfurtDie Startup-Schmiede Rocket Internet hat den Ausgabepreis für ihre Aktie bei 42,50 Euro festgelegt. Das teilte das Berliner Unternehmen am Mittwochabend mit. Der Preis liegt damit am oberen Ende der Preisspanne von 35,50 Euro bis 42,50 Euro. Rocket Internet dürfte damit gut 1,6 Milliarden Euro erlösen und zum Börsenstart am Donnerstag rund 6,7 Milliarden Euro wert sein.

Das es wohl so kommen würde, war bereits im Vorfeld bekannt geworden: „Eine Entscheidung gibt es noch nicht, aber es sieht danach aus, als würde die Emission zu 42,50 Euro gepreist“, hatte ein Insider im Verlauf des Tages erklärt. Die Papiere des Berliner Internet-Investors konnten bis 17 Uhr gezeichnet werden, am Donnerstag will Rocket Internet sein Debüt an der Frankfurter Börse feiern.

Der Online-Modehändler Zalando hatte den Ausgabepreis für seine Aktien trotz hoher Nachfrage einen Euro unter dem Maximal-Preis festgesetzt. Am Mittwoch wurden die Aktien erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt. Am Nachmittag lagen sie mit 21,95 Euro nur 45 Cent über dem Ausgabepreis.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×