Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.08.2013

09:37 Uhr

Lebensmittelspekulation

Drohender US-Ernteausfall verteuert Weizen

Im Mittleren Westen regnet es kaum und die Temperaturen liegen weit über Durchschnitt. Deswegen befürchten viele Anleger Ernteausfälle. Die Folge: Die Preise für Agrar-Rohstoffe steigen.

In den USA werden wegen der überdurchschnittlichen Temperatur Ernteausfälle befürchtet. Das zieht die Preise für zahlreiche Agrar-Rohstoffe an. dpa

In den USA werden wegen der überdurchschnittlichen Temperatur Ernteausfälle befürchtet. Das zieht die Preise für zahlreiche Agrar-Rohstoffe an.

FrankfurtSpekulationen auf Ernteausfälle in den USA haben die Preise für zahlreiche Agrar-Rohstoffe am Montag in die Höhe getrieben. Der Mittlere Westen der USA leide unter überdurchschnittlichen Temperaturen und unterdurchschnittlichen Niederschlägen, sagte Analystin Joyce Liu von Philip Futures. Meteorologen zufolge ist trotz vereinzelter Schauer eine Entspannung der Lage vorerst nicht in Sicht.

Der Terminkontrakt auf Weizen zur Lieferung im Dezember verteuerte sich um 2,1 Prozent auf 6,595 Dollar je Scheffel. Mais notierte sogar 3,8 Prozent fester bei 4,8775 Dollar. Der Sojabohnen-Future gewann ähnlich stark und kostete 13,785 Dollar.

Sojaöl zog an den Börsen in Chicago und dem chinesischen Dalian um jeweils vier Prozent auf 44,72 US-Cent je Pfund beziehungsweise 7362 Yuan (1203 Dollar) je Tonne an. Im Schlepptau des Sojaöls stieg Palmöl, das ebenfalls als Lebensmittel, Grundstoff für Cremes oder Bio-Kraftstoff genutzt wird, an der Börse Kuala Lumpur um bis zu 3,5 Prozent auf ein Zwei-Monats-Hoch von 2451 Ringgit (742 Dollar) je Tonne.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

26.08.2013, 09:45 Uhr

Das kann gar nicht sein! Weizen ist soviel am Markt, daß er in D in nachhaltigen Heizungen verbrannt wird.

Ben

28.08.2013, 02:12 Uhr

Mais war letzte Woche auf einem 3-jahres Tief...da wundert mich der Preissprung bei einer schlechten Nachricht überhaupt nicht. Wer mutigt war, hat Mais letzte Woche 4-fach gehebelt...den kann man jetzt beglückwünschen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×