Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.12.2013

19:56 Uhr

Lebensversicherer

Swiss Life steigt bei MLP ganz aus

Der Schweizer Lebensversicherer Swiss Life verkauft seine Anteile am Versicherungsmakler MLP. Damit nutzen die Schweizer die Gelegenheit, das Paket zu Marktpreisen zu veräußern.

Zuletzt hielt Swiss Life weniger als zehn Prozent an MLP. dpa

Zuletzt hielt Swiss Life weniger als zehn Prozent an MLP.

ZürichDer Schweizer Lebensversicherer Swiss Life hat seine letzten Anteile an dem deutschen Finanz- und Versicherungsmakler MLP verkauft. Der größte reine Lebensversicherer der Schweiz fuhr seine Beteiligung an MLP Ende November auf null zurück, wie MLP am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung der Börse mitteilte. Swiss Life hielt zuletzt weniger als zehn Prozent an MLP und betrachtete die Beteiligung als reine Finanzanlage. Nun habe die Gelegenheit bestanden, das Paket zu Marktpreisen zu veräußern, erklärte ein Firmensprecher.

Swiss Life hielt nach Angaben von MLP zuletzt 9,9 Prozent an dem deutschen Konzern. Gemessen am aktuellen Aktienkurs ist dieses Paket gut 50 Millionen Euro wert.

Zu dem MLP-Paket waren die Schweizer im Zuge der Übernahme des Finanzdienstleisters AWD gekommen. AWD-Chef Carsten Maschmeyer verkaufte Swiss Life 2008 knapp 27 Prozent an MLP für gut 300 Millionen Euro. Das MLP-Management hatte von Anfang an mit Ablehnung auf den Einstieg der Schweizer reagiert.

Am Montag hatte MLP in einer Pflichtveröffentlichung gemeldet, der amerikanische Fidelity-Fondsverwalter FMR LLC habe Ende November seine MLP-Beteiligung auf 7,10 Prozent von unter fünf Prozent erhöht.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×