Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2012

14:21 Uhr

Märkte im Blick

Rendite zehnjähriger Bundesanleihen steigt

Die Rendite zehnjähriger Papiere stieg wieder über 2%. Wie in den USA wird es aber wohl nicht in Zukunft aussehen. Die europäische Wirtschaftslage ist noch zu fragil.

Die Konjunkturaussichten haben sich verbessert, die Renditen sind gestiegen. dpa

Die Konjunkturaussichten haben sich verbessert, die Renditen sind gestiegen.

FrankfurtAngesichts der verbesserten Konjunkturaussichten haben am Freitag weitere Anleger Geld aus den als sicher geltenden Bundesanleihen abgezogen. Die Rendite der richtungsweisenden zehnjährigen Papiere stieg wieder über die psychologisch wichtige Marke von zwei Prozent. „Ich gehe aber nicht davon aus, dass wir Renditen ähnlich wie in den USA sehen werden“, sagte Analyst Brian Barry von Investec. Die zehnjährigen Treasury Bonds rentieren aktuell bei 2,3391 Prozent.

Die wirtschaftliche Lage in Europa sei immer noch fragil und die Schuldenkrise sei immer noch nicht ausgestanden, fügte Barry hinzu. Derzeit stehe Spanien im Mittelpunkt des Interesses. „Bis wir eine Idee davon bekommen, ob der Trend der spanischen Renditen anhält, werden viele Anleger in Bundesanleihen investiert bleiben.“ Die Renditen der zehnjährigen spanischen Titel sind in den vergangenen Tagen auf derzeit 5,161 Prozent angezogen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×