Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2009

07:21 Uhr

Marktbericht: Börse New York

Wall Street schließt nach Kurs-Rallye sehr fest

Positive Nachrichten von Technologiegigant IBM haben die US-Börsen angetrieben. Der Dow-Jones-Index schloss satte 3,5 Prozent höher bei 8228 Punkten, S&P und Nasdaq schlossen noch fester. Die größten Gewinne verzeichneten die zuletzt stark gebeutelten Finanzwerte.

Nasdaq: Technologiewerte könnten nach den überraschend guten Zahlen von IBM und besser als erwarteten Ergebnissen von Ericsson von Interesse sein. Quelle: ap

Nasdaq: Technologiewerte könnten nach den überraschend guten Zahlen von IBM und besser als erwarteten Ergebnissen von Ericsson von Interesse sein.

HB NEW YORK. Vielen New Yorker Händlern machte Mut, dass IBM die Wirtschaftskrise bisher ohne größere Probleme weggesteckt hat. Der weltgrößte IT-Dienstleister vermeldete einen unerwartet deutlichen Gewinn und äußerte sich überraschend zuversichtlich zu seinen Geschäftsaussichten. Zu der guten Stimmung am Markt trug am ersten Tag nach dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Barack Obama auch eine starke Erholung bei den Finanzwerten bei.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging 3,5 Prozent höher bei 8228 Punkten aus dem Handel. Das Marktbarometer bewegte sich im Handelsverlauf zwischen 7936 und 8243 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index kletterte 4,4 Prozent auf 840 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 4,6 Prozent auf 1507 Stellen. Alle drei Börsenindizes verbuchten damit den größten prozentualen Tagesgewinn seit dem 16. Dezember. Der Deutsche Aktienindex (Dax) beendete die Sitzung in Frankfurt mit einem Plus von 0,5 Prozent auf 4261 Punkten.

Zu den größten Gewinnern zählten nach den IBM-Quartalszahlen die Hochtechnologiewerte. "IBM hat mit seinem Ausblick ein ziemlich rosiges Bild gezeichnet. Das hilft dem Markt", sagte Händler Andre Bakhos. Nach Börsenschluss wird iPhone-Hersteller Apple seine Ergebnisse bekanntgeben. IBM-Aktien schossen 11,5 Prozent nach oben, Apple-Papiere gewannen 5,9 Prozent.

Bankentitel erholten sich nach fünf Tagen mit hohen Verlusten. JP Morgan legten rund 25 Prozent zu, Bank of Amerika-Papiere notierten 31 Prozent fester. Citigroup - Aktien sprangen ebenfalls knapp 31 Prozent in die Höhe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×