Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2006

18:11 Uhr

Marktbericht Frankfurt

Dax überspringt die 5 500-Punkte-Marke

Gestützt auf kräftige Kursgewinne des Index-Schwergewichts Siemens und die Aussicht auf eine Ende der Zinserhöhungen hat der Deutsche Aktienindex am Mittwoch die psychologisch wichtige Marke von 5 500 Punkten übersprungen.

HB FRANKFURT. Nach der angekündigten Übernahme des US-Unternehmens Engelhard gaben BASF-Papiere nach.

Der Dax ging mit einem Plus von 1,15 Prozent bei 5523,62 Zählern aus dem Handel. Am späten Vormittag hatte ein Seebeben vor der mittelamerikanischen Küste die Anleger verunsichert. Der Leitindex gab daraufhin einen Teil seiner Gewinne ab. „Das Beben hat zwar für Irritation gesorgt, aber nur kurz,“ sagte ein Händler.

Gesprächsthema am Markt war das am Vorabend veröffentlichte Sitzungsprotokoll zur Zinsentscheidung der US-Notenbank vom 13. Dezember. „Die Leute sind erleichtert, dass die Zinserhöhungen in den USA bald enden“, sagte ein Händler. Die Notenbank hatte in ihrem Protokoll ein baldiges Ende der Zinserhöhungen signalisiert.

Mit einem Minus von 1,33 Prozent auf 63,05 Euro setzten sich die Titel des Ludwigshafener Chemiekonzerns BASF an die Spitze der Dax-Verlierer. „Da nehmen einige Leute ein paar Gewinne mit“, sagte ein Händler. „Bis sich diese Übernahme auszahlt, wird es noch einige Monate dauern. Außerdem wird befürchtet, dass BASF beim Preis noch nachlegen muss“, fügte er hinzu. BASF will den US-Spezialchemiekonzern Engelhard für 4,9 Milliarden Dollar übernehmen. Das Engelhard-Management lehnt die Offerte bislang ab. Analysten beurteilten das Vorhaben aber insgesamt positiv.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×