Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2011

19:21 Uhr

Marktbericht Moskau

Gewinnmitnahmen nach Jahreshoch

Der russische Aktienmarkt ist nach dreitägigen Ferien mit Verlusten in die verkürzte Börsenwoche gestartet. Gewinnmitnahmen und die schwache Eröffnung der US-Börsen drückte den Leitindex ins Minus.

MoskauNach einem trägen und uneinheitlichen Geschäft endete der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Mittwoch mit minus 0,64 Prozent bei 2012,22 Punkten. Der Umsatz stieg auf 4,839 Mill. Dollar (3,474 Mill. Euro). Gleich nach dem Handelsauftakt sei der Index, gestützt von positiver Entwicklung an internationalen Börsen, auf ein Jahreshoch geklettert, sagten Börsianer. Danach hätten sich Gewinnmitnahmen durchgesetzt. Die schwache Eröffnung der US-Börsen habe den Leitindex noch tiefer ins Minus gedrückt, hieß es.

Gazprom lagen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse unverändert bei 214,64 Rubel (5,461 Euro). TNK-BP gewannen 0,64 Prozent auf 3,11 Dollar. Tatneft verzeichneten einen Aufschlag von 2,86 Prozent auf 6,48 Dollar.

Rusal gaben um 0,31 Prozent auf 16,5 Dollar nach. Severstal schlossen 1,05 Prozent fester bei 19,2 Dollar. Sberbank legten um 1,54 Prozent auf 3,61 Dollar zu. Lenenergo verbilligten sich um 0,44 Prozent auf 0,916 Dollar. MTS gingen mit plus 2,17 Prozent bei 8,95 Dollar aus dem Handel.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 12,28 Kopeken auf 28,2 945 Rubel je Dollar (Samstag: 28,1 717). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 9,99 Kopeken auf 39,3 039 Rubel (Samstag: 39,4 038).

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×