Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.04.2006

22:39 Uhr

Marktbericht New York

US-Börsen nehmen wieder Fahrt auf

Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch nach positiven Unternehmensnachrichten ansteigende Kurse verzeichnet.

HB NEW YORK. Vor allem das Rekordhoch der Aktien des Flugzeugbauers Boeing und ein unerwartet hoher Quartalsgewinn des Elektronik-Einzelhändlers Circuit City Stores bescherten den Indizes Kursgewinne. Investoren schlossen aus den positiven Zahlen des Elektronik-Händlers, dass die US-Verbraucher sich weiter ausgabefreudig zeigen könnten.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss um 0,36 Prozent fester bei 11.129 Punkten. Im Handelsverlauf hatte er sich zwischen 11.087 und 11.144 Stellen bewegt. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte um 0,12 Prozent auf 1288 Zähler zu. Die Technologiebörse Nasdaq notierte um 0,19 Prozent fester bei 2314 Stellen.

„Die negativen Nachrichten im Vorfeld der neuen Berichtssaison sind weitgehend ausgeblieben. Das verheißt Gutes für die kommenden zwei Wochen“, sagte Händler Michael James von Wedbush. Die Papiere von Circuit City Stores, dem zweitgrößten Elektronik-Einzelhändler der USA, legten um 8,29 Prozent auf 26,65 Dollar zu. Den Kurs von Boeing trieb vor allem ein Großauftrag aus China für 80 Flugzeuge der Modellreihe 737 nach oben. Zudem hatte eine Investment-Bank nach Berichten von MarketWatch das Preisziel der Aktie angehoben. Die Titel verteuerten sich um 3,28 Prozent auf 83,21 Dollar.

Zu den Gewinnern zählten zudem Papiere des angeschlagenen Autokonzerns General Motors, nachdem der Leiter der Produktentwicklung angekündigt hatte, GM werde seinen US-Marktanteil längerfristig beibehalten. Die Papiere notierten um 4,21 Prozent fester bei 20,03 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×