Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2006

22:36 Uhr

Marktbericht New York

Wall Street schließt im Plus

Die Nachricht, dass El-Kaida-Chef Osama bin Laden mit neuen Anschlägen in den USA droht, belastete den US-Aktienmarkt nur kurz. Stattdessen haben gute Nachrichten von Pfizer und der Investmentbank Merrill Lynch den US-Börsen am Donnerstag Kursgewinne beschert.

HB NEW YORK. Technologieaktien profitierten zudem von den starken Geschäftszahlen des Chipherstellers AMD und des Internet-Auktionshauses eBay.

Händler sagten, die jüngsten Firmenergebnisse hätten für Erleichterung gesorgt, nachdem in den vergangenen Tagen die Zahlen einiger großer Technologie-Unternehmen wie Intel, Yahoo und Apple Sorgen über ein langsameres Gewinnwachstum bei US-Firmen ausgelöst hatten.

Der Dow-Jones-Index schloss mit 10.88O Zählern 0,24 Prozent im Plus. Im Geschäftsverlauf hatte er sich zwischen einem Hoch von 10.915 Punkten und einen Tief von 10.852 Punkten bewegt. Der breiter gefasste S&P-500-Indexlegte 0,56 Prozent zu auf 1285 Zähler. Die US-Technologiebörse Nasdaq gewann 0,97 Prozent auf 2301 Punkte.

"Die Rally wurde von den Technologiewerten angetrieben", sagte Mike Viracola von der Investmentfirma Adams Harkness. Positiv seien vor allem die Zahlen von AMD aufgenommen worden.

Der weltweit zweitgrößte Chiphersteller verzeichnete im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Umsatzanstieg und kehrte zudem in die Gewinnzone zurück. AMD nahm dabei seinem Hauptrivalen Intel weitere Marktanteile ab. Der Kurs der AMD-Aktie stieg um 8,7 Prozent auf 37,13 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×