Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

18:22 Uhr

Marktbericht Österreich

Banktitel hieven ATX ins Plus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch mit Gewinnen beendet. Der ATX stieg um 20,92 Punkte oder 0,80 Prozent auf 2 651,84 Einheiten. Aktienhändler berichteten von einem weitgehend ruhigen Geschäft. Unternehmensnachrichten lagen kaum vor, entsprechend blieben auch die meisten Umsätze gering.

HB WIEN. Nach einer Seitwärtsbewegung über weite Strecken des Handels wurde der ATX am späten Nachmittag vor allem von den Gewinnen der schwer im Index gewichteten Erste Group-Aktie nach oben gezogen.

Erste schlossen mit einem Plus von 2,75 Prozent bei 29,50 Euro und damit auf dem höchsten Stand seit November. Mehr als ein Viertel des Handelsvolumens im prime market entfiel allein auf die Erste Aktie. Bei höherem Volumen gesucht waren auch Vienna Insurance und stiegen um 2,54 Prozent auf 37,55 Euro. Wienerberger legten 1,79 Prozent auf 14,79 Euro zu.

Tagesgewinner im prime market waren nach einer Kaufempfehlung Semperit mit einem Kursplus von 3,67 Prozent auf 27,99 Euro. Die Analysten der Deutschen Bank haben ihre Empfehlung für die Aktie von "Hold" auf "Buy" verbessert und nennen ein Kursziel von 35 Euro. Aktienhändlern zufolge dürften viele Anleger auf die Empfehlung reagiert haben.

Größter Verlierer im prime market market waren Warimpex mit einem Minus von 4,11 Prozent auf 2,10 Euro. größere Abgaben gab es auch in Verbund . Die Aktie fiel um 2,33 Prozent auf 31,37 Euro. Immoeast fielen um 1,46 Prozent auf 4,04 Euro.

Neue Impulse für den Markt erhoffen sich Händler nun von dem nach Börsenschluss anstehenden Konjunkturbericht der US-Notenbank und neuen US-Konjunkturdaten am Donnerstag. Mit Spannung verfolgt wird nach den enttäuschenden Zahlen von Alcoa auch der weitere Fortgang der gerade angelaufenen US-Ergebnisberichtssaison. Am Donnerstag werden von Intel neue Quartalsergebnisse erwartet, am Freitag stehen Ergebniszahlen von JP Morgan an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×