Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2006

18:15 Uhr

Marktschlussbericht Frankfurt

Dax rettet 6000-Punkte-Marke ins Ziel

Der Dax hat am Dienstag trotz leichter Kursverluste die wichtige Marke von 6000 Punkten verteidigt. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, rechnen aber in den nächsten Tagen wieder mit weiteren Kursanstiegen im Dax. Gegen den Abwärtstrend stemmten sich vor allem die Aktien von Continental, die weiter von der angekündigten Übernahme der Autoelektronik-Sparte von Motorola profitierten.

HB FRANKFURT. Der Leitindex schloss 0,2 Prozent niedriger bei 6013,85 Stellen. „Viele Investoren sind unschlüssig, wohin die Reise geht. Einerseits ist der Sprung über die 6000 Punkte zumindest psychologisch ein gutes Zeichen“, sagte ein Händler. „Andererseits schauen sie auf die Rally der vergangenen Wochen und fragen sich, ob der Markt nicht überkauft ist.“ Seit Ende Januar hat der Dax rund 13 Prozent zugelegt. Ein anderer Börsianer verwies auf das ruhige Geschäft. „Der Handel wirkt fast schon verschlafen. Der Dax liegt zwar über 6000 Punkte, aber das wird einfach so hingenommen.“

Der MDax der mittelgroßen Werte ging mit einem Abschlag von 0,02 Prozent auf 8697,26 Punkte nahezu unverändert aus dem Tag. Der TecDax fiel um 0,57 Prozent auf 723,13 Zähler.

Die Aktien von Continental stiegen um 3,3 Prozent auf 95,99 Euro. Analysten beurteilten die bevorstehende Übernahme der Motorola-Sparte positiv und hoben ihre Kursziele an. „Angesichts der guten Bilanz der Conti-Führung wird das Management voraussichtlich auch diese Akquisition zum Erfolg führen“, kommentierte HVB-Analyst Rolf Woller. Die Experten der Credit Suisse bezeichneten die Übernahme als strategisch sinnvoll. Der Autozulieferer steigt mit der am Montag bekannt gegebenen Übernahme in das zukunftsträchtige Telematik-Geschäft ein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×