Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2013

07:28 Uhr

Meilenstein

Apples Anleihen als Vorreiter

Nicht weniger als ein „Wendepunkt in der Welt des Anleihe-Handels” könnte Apples Anleihenausgabe darstellen, vermutet Peter Tchir von TF Market Advisors.

Vorreiter in vielen Bereichen: Apple sorgt für einen weiteren Meilenstein. Reuters

Vorreiter in vielen Bereichen: Apple sorgt für einen weiteren Meilenstein.

Die Anleihen, die Apple Inc. in dieser Woche ausgegeben hat, könnten ein Segen für den elektronischen Handel von Bonds sein. Diese Meinung hat Peter Tchir, der Gründer von TF Market Advisors, in einer Notiz an Kunden vertreten. Apples Geschäft war die größte Bonds-Emission eines Unternehmens weltweit.

Die 17 Milliarden Dollar schwere Platzierung könnte einen „Wendepunkt in der Welt des Anleihe-Handels darstellen”, schrieb Tchir. Schließlich sei Apple ein sehr bekannter Konzern, der „das Problem von zu fragmentierten Emissionen gelöst hat - und zwar genau zu einer Zeit, in der Dealer Probleme dabei haben, echte Liquidität bereitzustellen”.

Weil die Apple-Anleihe-Emission so umfangreich gewesen sei, „gibt es die echte Chance, dass die Apple-Anleihen die ersten wirklich elektronisch gehandelten Bonds sind”, erklärte Tchir in seiner Notiz weiter.

Am Donnerstag der vergangenen Woche beispielweise standen die Apple-Anleihen hinter 3,8 Prozent des gesamten Handels- Volumens, wie aus Daten von Trace - dem Bonds-Preis-System der amerikanischen Financial Industry Regulatory Authority (Finra) - hervorgeht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×