Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.11.2013

18:34 Uhr

Mobilfunk

Telekom Austria sammelt mit Anleihe Millionen ein

Zur Finanzierung ihrer neu erworbenen Mobilfunkfrequenzen holt sich die Telekom Austria 750 Millionen Euro vom Kapitalmarkt. Wegen steigender Schulden verpassen Ratingagenturen eine schlechtere Bonitätsnote.

Die Telekom Austria musste Fremdkapital aufnehmen, um die Kosten für die neuen Frequenzen zu stemmen. Reuters

Die Telekom Austria musste Fremdkapital aufnehmen, um die Kosten für die neuen Frequenzen zu stemmen.

WienDie Telekom Austria hat sich zur Finanzierung ihrer neu erworbenen Mobilfunkfrequenzen 750 Millionen Euro vom Kapitalmarkt geholt. Die zweite Anleihe des Unternehmens im laufenden Jahr habe eine achtjährige Laufzeit und werde mit 3,125 Prozent verzinst, teilten die mit der Transaktion betrauten Banken am Dienstag mit. Institutionellen Investoren wurde die Anleihe zu einem Preis (Reoffer) von 99,367 Prozent angeboten.

Der österreichische Marktführer hatte bei einer Auktion neue Frequenzen für schnelleres Internet (LTE) im Wert von gut einer Milliarde Euro ersteigert. Der Preis für die neuen Frequenzen war damit deutlich höher ausgefallen als erwartet. Da die Frequenzen noch im laufenden Jahr bezahlt werden müssen, hatte das teilstaatliche Unternehmen angekündigt, dafür Fremdkapital aufzunehmen.

Die Ratingagenturen Moody's und Standard & Poor's haben der Telekom Austria wegen der steigenden Verschuldung durch den milliardenschweren Kauf eine schlechtere Bonitätsnote verpasst. Moody's hatte das Rating Ende Oktober auf "Baa2" von "Baa1" gesenkt. S&P stufte die Telekom um eine Stufe auf "BBB-" von "BBB" zurück.

Die größten Mobilfunker der Welt

Platz 1

China Mobile

Umsatz: 92,3 Milliarden Euro
Mobilfunkverbindungen: 790,6 Millionen

Platz 2

Vodafone Group (Großbritannien)

Umsatz: 58,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 435,9 Millionen

Platz 5

América Móvil Group (Mexiko)

Umsatz: 35,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 266,9 Millionen

Platz 6

Telefónica Group (Spanien)

Umsatz: 42,0 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 249,4 Millionen

Platz 3

China Unicorn

Umsatz: 29,9 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 295,0 Millionen

Platz 6

Verizon Wireless (USA)

Mobilfunkverbindungen: 114,5 Millionen (+ 5 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 65 Milliarden Dollar (+ 7 Prozent)

Platz 7

VimpelCom Group (Niederlande)

Umsatz: 15,8 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 218,2 Millionen

Platz 8

Orange Group (Frankreich)

Umsatz: 22,4 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 184,6 Millionen

Platz 9

Bharti Airtel Group (Indien)

Mobilfunkverbindungen: 259,8 Millionen (+ 7 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 12,6 Milliarden Dollar (+ 6 Prozent)

Platz 10

AT&T Mobility (USA)

Mobilfunkverbindungen: 107,3 Millionen (+ 3 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 59,7 Milliarden Dollar (+ 4 Prozent)

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom landet auf Platz 12 mit 111 Millionen Kunden und einem Mobilfunkumsatz in Höhe von 33,37 Milliarden Dollar (minus drei Prozent).

Die Telekom Austria hatte bereits zu Jahresbeginn ihr Kapitalpolster mit einer 600 Millionen Euro schweren Anleihe aufgestockt. Die jüngste Transaktion wurde von BNP Paribas, JP Morgan und Raffeisen Bank International begleitet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×