Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.12.2011

18:44 Uhr

Montis Sparprogramm

Italienische Anleihen unter sechs Prozent

Die Anleger vertrauen dem neuen Sparpaket der italienischen Regierung. Die Nachfrage italienischer Anleihen ist stark gestiegen, die Zinsen für zehnjährige Papiere sind erstmals seit Oktober unter sechs Prozent gefallen.

Montis Sparprogramm wirkt, die Anleger fassen wieder Vertrauen. dpa

Montis Sparprogramm wirkt, die Anleger fassen wieder Vertrauen.

FrankfurtDas Vertrauen der Anleger in die Zahlungsfähigkeit der römischen Regierung ist am Montag dramatisch gestiegen: Nach der Vorstellung des Sparprogramms durch den neuen italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti stürzten sich die Anleger auf Italiens Anleihen wie lange nicht mehr. Der Kurs der zehnjährigen italienischen Staatsanleihen sprang um fast fünf Punkte auf 91,56 Zähler in die Höhe, was die Rendite erstmals wieder seit Ende Oktober unter sechs Prozent auf 5,97 Prozent drückte. Noch Ende November hatte die Rendite über sieben Prozent gelegen, was derzeit als nicht tragbar für ein Euro-Land gilt.

Händler erklärten, das 30 Milliarden Euro schwere Sparpaket Montis sollte auch die EZB überzeugen, weiter italienische Anleihen zu kaufen.

Von

rtr

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Peer-Bilderbeger

05.12.2011, 19:24 Uhr

super 20 Milliarden im Monat1


d.h. in ein paar Jahren ist Italien schuldenfrei

Na bitte geht doch. auf unsere italienischen Freunde kann man sich doch verlassen.

Danke Herr Monti

Account gelöscht!

05.12.2011, 19:36 Uhr

Es ist also möglich wenn man es endlich anpackt and nicht nur Ankündigungen verteilt.Als nächstes muss Rajoy in Spanien irgendwie die fiskalische Eigenständigkeir der Provinzen neutralisieren um sie zum sparen zu zwingen.Die Regierung in Madrid ist fast im Übershuss aber sie muss die Defizite der Regionen ausgleichen,hat aber kein Einfluss auf die regionalen Parlamente.Portugal hat die Rentenkasse geplündert und der Reformen mehr Zeit zu geben.Irland arbeitet sich wiederhoch und Griechenland ist wie immer verloren!

nobum

05.12.2011, 21:31 Uhr

Die Zinsen für Spanien-Anleihen sind schon stark gefallen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×