Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2015

09:49 Uhr

Moody's

Raiffeisen Bank mit schlechterer Bonitätsnote

Die Raiffeisenbank hat von der Ratingagentur Moody's eine schlechtere Bonität bescheinigt bekommen. Das liegt vor allem an der unruhigen Lage in den Kernmärkten in Osteuropa.

Die Raiffeisen Bank International hatte nach einem Jahresverlust von knapp einer halben Milliarde angekündigt, sich von Teilen ihres Auslandsgeschäfts zu trennen, um die ausgedünnte Kapitalquote aufzupolstern. dpa

Raiffeisen Bank

Die Raiffeisen Bank International hatte nach einem Jahresverlust von knapp einer halben Milliarde angekündigt, sich von Teilen ihres Auslandsgeschäfts zu trennen, um die ausgedünnte Kapitalquote aufzupolstern.

WienDie Ratingagentur Moody's hat der Raiffeisen Bank International eine schlechtere Bonitätsnote verpasst. Die Experten bewerten die Kreditwürdigkeit des Osteuropa-Instituts nun mit "Baa2" statt bislang mit "Baa1", wie die Agentur in der Nacht zu Donnerstag mitteilte.

„Nach Einschätzung von Moody's gibt es angesichts des derzeit volatilen Marktumfelds Risiken bei der Umsetzung der strategischen Neuausrichtung und die RBI wird erst im Laufe der Zeit davon profitieren“, erläuterten die Experten. Die Bank könne sich den Risiken in ihren Kernmärkten im Osten nicht entziehen.

Zudem habe Moody's auch die Bonitätsnote für die RBI-Mutter Raiffeisen Zentralbank auf "Baa3" von "Baa2" zurückgenommen und prüft eine weitere Abstufung.

Sollte es dazu kommen, würde die RBI-Mutter ihr Investmentgrade-Rating verlieren und für Investoren als spekulative Anlage gelten. An der Börse verloren die Papiere der RBI am Donnerstag knapp zwei Prozent an Wert.

Die Raiffeisen Bank International hatte nach einem Jahresverlust von knapp einer halben Milliarde angekündigt, sich von Teilen ihres Auslandsgeschäfts zu trennen, um die ausgedünnte Kapitalquote aufzupolstern. Für die polnische Tochter etwa sucht die Bank einen Käufer.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×