Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2014

12:39 Uhr

Nach großer Einkaufstour

Deutsche Wohnen belohnt Aktionäre

Der Einkauf hat sich gelohnt: Deutsche Wohnen macht nach der Übernahme der Konkurrentin GSW einen deutlichen Gewinn und ist die Nummer zwei unter den börsennotierten Wohnungsgesellschaften – was die Aktionäre freut.

Der Firmensitz der Wohnimmobiliengesellschaft Deutsche Wohnen in Frankfurt: Die Übernahme der Konkurrentin GSW bringt deutlichen Gewinn – und eine Belohnung für Aktionäre. dpa

Der Firmensitz der Wohnimmobiliengesellschaft Deutsche Wohnen in Frankfurt: Die Übernahme der Konkurrentin GSW bringt deutlichen Gewinn – und eine Belohnung für Aktionäre.

FrankfurtDie Übernahme der Berliner Konkurrentin GSW beschert dem Immobilienkonzern Deutsche Wohnen einen Gewinnsprung. In diesem Jahr soll das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft (FFO) auf mindestens 210 Millionen Euro steigen, wie Vorstandschef Michael Zahn am Freitag ankündigte. Etwa 60 Prozent davon dürften die Aktionäre bekommen – Zahn lockt für 2014 mit einer Dividende von 42 Cent je Aktie. Das wäre ein deutlicher Sprung zum Vorjahr: 2013 legte der FFO um 68 Prozent auf knapp 115 Millionen Euro zu, ausgeschüttet werden sollen 34 Cent je Aktie.

Der Konzern verwaltet jetzt mehr als 150.000 Wohnungen, die meisten davon in Berlin, und ist unter den börsennotierten deutschen Wohnungsgesellschaften zur Nummer zwei hinter der Deutschen Annington aufgestiegen. Nachdem die Transaktion zum Jahreswechsel vollzogen wurde, steht jetzt die Integration der GSW im Vordergrund. Vorstandschef Zahn will dabei Größenvorteile nutzen und 2014 schon 15 Millionen Euro an Kostenvorteilen erreichen. Nach früheren Angaben ist auch ein Stellenabbau nicht ausgeschlossen, dazu lässt sich Deutsche Wohnen aber weiter nicht in die Karten schauen.

Den Köder höherer Dividenden hatten zuletzt auch die kleineren Rivalen Gagfah und LEG ausgelegt – und wurden an der Börse mit einem Kursplus belohnt. Zum Wochenausklang griffen die Anleger nun auch bei der Deutsche-Wohnen-Aktie zu. Sie legte drei Prozent zu und zählte damit zu den Spitzenreitern im Nebenwerteindex MDax

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×