Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2011

11:09 Uhr

Nach Moody's-Herabstufung

Irland rutscht tiefer in den Schuldensumpf

Die Ratingagentur Moody's hat Irland als drittes Land der Euro-Zone auf Ramsch-Niveau herabgestuft. Die Finanzagentur versucht, die Anleger zu beruhigen. An der Aktienbörse gelingt das - am Anleihemarkt allerdings nicht.

Irische Ein-Euro-Münzen. Das Land rückt wieder in den Fokus der Märkte. Quelle: dpa

Irische Ein-Euro-Münzen. Das Land rückt wieder in den Fokus der Märkte.

DüsseldorfDie Herabstufung Irlands auf Ramsch-Niveau hat die Kurse irischer Staatsanleihen am Mittwoch kräftig gedrückt, eine neue Verkaufswelle an den Märkten ist allerdings ausgeblieben. Die europäischen Aktienmärkte legten leicht zu, auch der irische Leitindex ISEQ gewann 0,5 Prozent. Der Euro setzte seine Erholung von Dienstagnachmittag fort und stieg bis auf knapp 1,4050 Dollar.

Die Ratingagentur Moody's hatte ihr Rating für Irland am Dienstagabend von "Baa3" auf "Ba1" gesenkt. Damit zählt das Land nicht mehr zum Kreis der Staaten mit "Investment-Grade". Zudem beließ Moody's den Ausblick auf negativ, damit drohen weitere Herabstufungen. Die Agentur sieht eine "erhöhte Wahrscheinlichkeit", dass Irland ein zweites Hilfspaket brauchen wird. Im vergangenen Jahr war bereits ein Rettungspaket von 85 Milliarden Euro aufgelegt worden, mit dem die Regierung in Dublin die maroden Banken des Landes stützte.

Bisher hatten in der Euro-Zone lediglich Griechenland und Portugal von Rating-Agenturen den „Ramsch“-Stempel aufgedrückt bekommen. Anders als Moody's sehen die beiden anderen großen Ratingagenturen Standard &Poor's und Fitch Irland noch deutlich positiver und bewerten es drei Stufen über Ramschstatus.

Irlands Finanzagentur (NTMA) erklärte in einer ersten Reaktion, Irland sei bis Ende 2013 ausreichend finanziert. Zudem hätten Investoren auch im Fall eines zweiten Rettungspakets für Irland keinen Schuldenschnitt zu befürchten, sagte Oliver Whelan von der NTMA dem Radiosender RTE.

Wie verschuldet ist Europa?

Griechenland

Staatsverschuldung: 152 % des BIP (2011); Haushaltsdefizit: 7,4 % des BIP (2011); Rating: CCC (S&P), Caa1 (Moody's), B+ (Fitch)

Irland

Staatsverschuldung: 114 % des BIP (2011); Haushaltsdefizit: 10,8 % des BIP (2011); Rating: BBB+ (S&P), Baa3 (Moody's), BBB+ (Fitch)

Portugal

Staatsverschuldung: 90,5 % des BIP (2011); Haushaltsdefizit: 5,6 % des BIP (2011); Rating: BBB- (S&P), Baa1 (Moody's), BBB- (Fitch)

Spanien

Staatsverschuldung: 64 % des BIP  (2011); Haushaltsdefizit: 6,2 % des BIP (2011); Rating: AA (S&P), Aa2 (Moody's), AA+ (Fitch)

Italien

Staatsverschuldung: 120 % des BIP  (2011); Haushaltsdefizit: 4,3 % des BIP (2011); Rating: A+ (S&P), Aa2 (Moody's), AA- (Fitch)

Belgien

Staatsverschuldung: 97 % des BIP  (2011); Haushaltsdefizit: 3,9 % des BIP (2011); Rating: AA+ (S&P), Aa1 (Moody's), BB+ (Fitch)

Deutschland

Staatsverschuldung: 80 % des BIP  (2011); Haushaltsdefizit: 2,4 % des BIP (2011); Rating: AAA (S&P), Aaa (Moody's), AAA (Fitch)

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

13.07.2011, 11:29 Uhr

DA SCHLUG DIE FI-MO-STAPO ABER BÖSE ZU!
Der emminente Teil dieser Nachricht dürfte die um 3 Stufen differierende Einstufung der Institute zu Irland sein. Daraus schließe ich, dass die mittlere Standardabweichung der Beurteilungen dieser Ratingagenturen in ihrem generellen Wert wohl drei Stufen herauf oder herunter beträgt. Und so erhäkelt sich über die Zeitabstände der Einzelbeurteilungen über Wochen und Monate der inhaltliche Globalschmutz dieser feinen Gesellschaft.
Tja, da stelle ich mir auch vor, dass man davon gut leben kann.
EVEN EIRE IS ON THE ROCKS!

PAPPERLAPAPP - GRIECHENLAND IST PLEITE!

u56901143

13.07.2011, 12:14 Uhr

Laßt endlich die maroden Banken weltweit absaufen. Sie sind so überflüssig wie ein Kropf.Die Regierungschefs in der Welt sollten lieber diese ERDE retten, um überhaupt überleben zu können.

Aufwachen

13.07.2011, 12:18 Uhr

Ausser Irland haben noch mehr Länder "Ramsch" Status !!
Dazu braucht es keine korrupten Ratingagenturen......
Wenn demnächst alles zusammenkracht, geht das große Jammern los.....
Aber selber schuld ihr naiven, trägen Menschen !
Warum kümmert ihr euch nicht rechtzeitig darum was die Bankster und Politikerkakerlaken tun ??????????????

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×