Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2004

22:36 Uhr

Nasdaq büste ebenfalls ein

Wall-Street wieder schwächer

Der US-Aktienmarkt hat zum fünften mal in Folge am Montag im Minus abgeschlossen. Nach Meinung von Händlern waren Auslöser der Abwärtsbewegung die Computer-Werte. Der Dow-Jones-Index für 30 Standardwerte fiel um 9,41 Zähler oder 0,09 Prozent auf 10609,62 Punkte.

HB NEW YORK. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 0,27 Prozent auf etwa 1141 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel sogar um 1,49 Prozent auf rund 2007 Punkte.

„Wir glauben, dass die größtenteils richtungslose Aktivität der vergangenen sieben Wochen noch weitere ein oder zwei Monate anhalten könnte“, kommentierte Analyst Bob Dickey von RBC Dain Rauscher das Handelsgeschehen. „Es gab eine regelrechte Ausstiegsprozession von Leuten, die Gewinne bei Technologiewerten mitnehmen wollen“, sagte Paul Cherney, Marktanalyst bei Standard & Poor's Marketscope. Keith Keenan vom Brokerhaus Wall Street Access fügte hinzu: „Die Anleger sind aus den Technologiewerten in sicherere Papiere wie Banken, Pharma- und Einzelhandelstitel umgestiegen“. Die Nasdaq hatte am Freitag die fünfte Handelswoche in Folge mit Kursverlusten beendet.

Der Intel-Aktienkurs verlor gut 3,3 Prozent auf 29,00 Dollar und löste damit eine Verkaufswelle in Technologiesektor aus. Der weltgrößte Hersteller von Mikroprozessoren hatte mitgeteilt, dass die Finanzbehörden die Steuererklärungen des Unternehmens für 2001 und 2002 unter die Lupe nähmen. Das Ergebnis der Prüfung werde aber vermutlich keine nennenswerten nachteiligen Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzen haben.

Zu den Kursverlierern gehörten auch die Titel von United Technologies und Boeing. Die Aktien reagierten damit auf Angaben aus Regierungskreisen, wonach das US-Verteidigungsministerium das von beiden Konzernen entwickelte milliardenschwere Projekt zum Hubschrauber RAH-66 Comanche streicht. United Technologies verloren knapp drei Prozent auf 93,80 Dollar, Boeing 1,62 Prozent auf 43,62 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×