Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2006

11:45 Uhr

Neue Anleihen

Viele Firmen zapfen den Bondmarkt an

Der Markt für neue Anleihen hat sich in dieser Woche weiter belebt. Gestern platzierte Daimler-Chrysler einen siebenjährigen Bond über 1,25 Mrd. Euro, der mit 4,401 Prozent rentierte. Der Bond fiel etwas größer aus als erwartet

FRANKFURT. Der niederländische Telekomkonzern KPN will Anleihen in Euro und Pfund Sterling begeben. Die Euro-Tranche dürfte eine Rendite von rund 4,60 Prozent bringen. KPN hat ein etwas schlechteres Rating als Daimler-Chrysler und gilt als Kandidat für eine fremdfinanzierte Übernahme. Anleger bekommen aber den 100-prozentigen Nennwert der Bonds vorzeitig zurück, wenn KPN tatsächlich von Finanzinvestoren übernommen wird.

Daneben stand die irische Depfa im Blickpunkt. Sie platzierte einen Pfandbrief nach irischem Recht, über zwei Mrd. Euro und damit im Benchmark-Format. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir in diesem Jahr noch eine weitere Euro-Benchmark begeben“, sagte Karen Conway vom Treasury – der Refinanzierungsabteilung – der Depfa. Die gestern gepreiste mit Staatskrediten gedeckte Emission wird in fünf Jahren fällig und rentierte mit 3,566 Prozent. Investoren kritisierten vereinzelt, dass der Risikoaufschlag recht gering sei.

Im Vergleich zu den jüngsten Emissionen, etwa aus Spanien, sei der Aufschlag absolut fair, sagte dagegen ein Vertreter des von Citigroup, Deutscher Bank und Morgan Stanley geführten Konsortiums. Insgesamt bekamen die Banken Kaufaufträge über 2,4 Mrd. Euro. Der Anteil an Zentralbanken – besonders begehrten Investoren – war mit 33 Prozent auffallend hoch.

Der deutliche Renditeanstieg bei Staatsanleihen kam ins Stocken. Am Abend rentierte die zehnjährige Bundesanleihe kaum verändert mit 3,64 Prozent. Der Bund-Future verlor 0,07 Prozentpunkte auf 118,09 Prozent. Die Rendite der zehnjährigen US-Anleihe lag zuletzt niedriger bei 4,73 Prozent. cü

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×