Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2016

10:06 Uhr

Pimco Total Return

Anleger ziehen erneut Gelder aus Anleihefonds ab

Und wieder ein paar Hundert Millionen Dollar weniger: Der einst weltgrößte Anleihefonds Pimco Total Return kämpft weiter mit Mittelabflüssen. Dafür fragen Anleger vermehrt nach einem anderen Pimco-Produkt.

Zu seinen besten Zeiten verwaltete der Fonds unter Bill Gross fast 300 Milliarden Dollar. Heute sind es keine 90 Milliarden mehr. Reuters

Pimco-Gründer Bill Gross

Zu seinen besten Zeiten verwaltete der Fonds unter Bill Gross fast 300 Milliarden Dollar. Heute sind es keine 90 Milliarden mehr.

New YorkInvestoren haben erneut Gelder aus dem einstigen Vorzeige-Fonds Pimco Total Return abgezogen. Die Mittelabflüsse beliefen sich im August auf 615 Millionen Dollar, wie die Allianz -Fondstochter Pimco am Freitag mitteilte. Zum Ende des Berichtsmonats verwaltete der Fonds 85,5 Milliarden Dollar. Die Abflüsse beschleunigten sich, als Fonds-Gründer Bill Gross im September 2014 im Streit mit der Allianz-Führung das Handtuch warf.

Im April 2015 hatte der Total Return seinen Status als weltgrößter Anleihefonds verloren. Zu seinen besten Zeiten im April 2013 verwaltete er noch 293 Milliarden Dollar. Der kleinere Pimco Income Fund verbuchte dagegen im August Zuflüsse von 1,7 Milliarden Dollar.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×