Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2004

22:30 Uhr

Quartalsergebnisse beflügeln Nasdaq

US-Aktienmärkte schließen fester

Die US-Börsen sind mit Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. Technologiewerte waren nach erfreulichen Geschäftsberichten gefragt. Auf den Standardwerten lasteten indes negative Analystenkommentare.

HB NEW YORK. Eine überraschende Aufhellung der Stimmung der US-Verbraucher im Januar und solide Quartalszahlen von General Electric (GE) und Juniper Networks haben den US-Aktienmärkten Auftrieb verliehen. Der Standardwerte-Index Dow Jones schloss am Freitag 0,44 % höher bei rund 10 600 Punkten. Negative Analystenäußerungen zu Altria und Johnson & Johnson bremsten den Aufwärtstrend. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,7 % auf etwa 1139 Punkte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq ging 1,5 % fester bei etwa 2140 Zählern aus dem Handel.

Der Dow und der S&P steuerten damit auf die fünfte Woche in Folge mit Gewinnen zu, der Nasdaq auf die sechste Gewinnwoche hintereinander. Am Montag bleibt die Börse wegen des US-Feiertages „Martin Luther King Jr. Day“ geschlossen.

Die Investoren seien angesichts der hohen Aktienkurse besorgt, der Markt könnte seinen Höchststand bald erreicht haben, begründeten Börsianer die Entwicklung der Standardwerte. „Es könne eine Obergrenze knapp über dem jetzt erreichten Kursniveau geben, weil der Markt die guten Quartalsergebnisse bereits in Rechnung gestellt hat“, sagte Paul Cherney, Analyst bei Standard & Poor's. Der Spielraum nach unten sei jedoch ebenfalls begrenzt, weil es für Dollar-Investitionen kaum eine Alternative gebe, fügte er hinzu. Dagegen zeigte sich Arthur Hogan vom Haus Jefferies & Co optimistisch: „Wenn die erste Woche ein Vorbote ist, dann wird die Saison der Quartalsergebnisse nicht weniger als fantastisch“, sagte er.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×