Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.10.2012

01:25 Uhr

Ratingagentur

Moody's stuft Zyperns Rating herab

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit des Euro-Landes Zypern auf B3 von Ba3 herabgestuft. Damit gelten die Papiere nun als hochspekulativ.

Das Firmenlogo der Ratingagentur Moody's. dapd

Das Firmenlogo der Ratingagentur Moody's.

New YorkDer Ausblick für die Mittelmeerinsel Zypern sei negativ, erklärte Moody's am Montag in New York. Entscheidend für die Herabstufung seien die Probleme im Bankensektor. Das werde die Wachstumspotenziale verschlechtern. Mit B3 eingestufte Anleihen gelten als hochspekulative Papiere. Standard & Poor's und Fitch stufen Zypern mit BB beziehungsweise BB+ leicht höher ein.

Nach schweren Verlusten der beiden größten zyprischen Banken bei ihren Griechenland-Engagements hatte die Regierung in Nikosia im Juni die EU und den Internationalen Währungsfonds (IWF) um Hilfe gebeten.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

05.11.2012, 15:01 Uhr

Hierzu ist der Artikel im Spiegel dieser Woche interessant.
Bei Banken in Zypern sei sehr viel russisches Geld auch Schwarzgeld. Auch haben viele Russen dort Firmen gegründet.
Spannend, wenn demnächst mit EU-Hilfen russ. Schwarzgeld gerettet wird !

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×