Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.07.2013

01:42 Uhr

Ratingagenturen

Moody's verspricht USA bessere Noten

Das sinkende Haushaltsdefizit bescherte den USA das Wohlwollen von Moody's. Die Ratingagentur stellte einen besseren Ausblick in Aussicht. Zuvor muss die Wirtschaft aber noch ein bisschen nachsitzen.

Aussichten besser: Das moderate Wirtschaftswachstum in den USA überzeugte die Ratingagentur Moody's. Reuters

Aussichten besser: Das moderate Wirtschaftswachstum in den USA überzeugte die Ratingagentur Moody's.

New York Die Ratingagentur Moody's droht den USA nicht mehr mit der Aberkennung ihrer Topbonität. Der Ausblick für das Rating wurde von „negativ“ auf „stabil“ angehoben, teilte Moody's am Donnerstag in New York mit. Gleichzeitig wurde die Bestnote „AAA“ bestätigt. Moody's hatte im August 2011 den Ausblick für das Rating auf „negativ“ gesetzt.

Die Defizite im US-Haushalt seien zuletzt rückläufig gewesen, begründete Moody's die Entscheidung. Es werde von einer weiteren Besserung ausgegangen. So dürfte im Jahr 2013 das Haushaltsdefizit von 7,0 Prozent im Vorjahr auf 4,0 Prozent sinken

Das Wirtschaftswachstum ist laut Moody's zwar noch moderat. Es beschleunige sich aber stärker als bei vergleichbaren Staaten mit der Bestnote, wie zum Beispiel Deutschland. Der Schuldenstand dürfte im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung bis zum Jahr 2018 schneller sinken, als dies noch im August 2011 angenommen worden sei.

Die Ratings der Euro-Länder

Belgien

S&P Rating: AA
Ausblick: Negativ
Moody's Rating: Aa3
Ausblick: Negativ
Fitch Rating: AA
Ausblick: Stabil

Deutschland

S&P Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Estland

S&P Rating: AA-
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: A1
Ausblick: Stabil

Fitch Rating: A+
Ausblick: Stabil

Finnland

S&P Rating: AAA
Ausblick: Negativ

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Stabil

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Frankreich

S&P Rating: AA
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Aa1
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AA+
Ausblick: Stabil

Griechenland

S&P Rating: B-
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Caa3
Ausblick: Stabil

Fitch Rating: B
Ausblick: Stabil

Irland

S&P Rating: BBB+
Ausblick: Positiv

Moody's Rating: Ba1
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: BBB+
Ausblick: Stabil

Italien

S&P Rating: BBB
Ausblick: Negativ

Moody's Rating: Baa2
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: BBB+
Ausblick: Stabil

Luxemburg

S&P Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Malta

S&P Rating: BBB+
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: A3
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: A+
Ausblick: Stabil

Niederlande

S&P Rating: AA+
Ausblick: Negativ

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Negativ

Österreich

S&P Rating: AA+
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Aaa
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: AAA
Ausblick: Stabil

Portugal

S&P Rating: BB
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Ba2
Ausblick: Positiv

Fitch Rating: BB+
Ausblick: Negativ

Slowakei

S&P Rating: A
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: A2
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: A+
Ausblick: Stabil

Slowenien

S&P Rating: A-
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Ba1
Ausblick: Negativ

Fitch Rating: BBB+
Ausblick: Negativ

Spanien

S&P Rating: BBB
Ausblick: Stabil

Moody's Rating: Baa3
Ausblick: Stabil

Fitch Rating: BBB
Ausblick: Stabil

Zypern

S&P Rating: B
Ausblick: Positiv

Moody's Rating: Caa3

Ausblick: Negativ

Fitch Rating: B-

Ausblick: Stabil

Allerdings seien auf längere Sicht weitere Konsolidierungsmaßnahmen notwendig, schreibt Moody's. Ansonsten könnten die Defizite wieder steigen und das Rating erneut gefährdet werden.

Konkurrent Standard & Poor's hatte vor zwei Jahren das Rating der USA auf „AA+“ gesenkt. Allerdings hat S&P den Ausblick im Mai von „negativ“ auf „stabil“ angehoben. Bei Fitch haben die USA noch die Bestnote allerdings mit negativem Ausblick.

Von

dpa

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Tom

19.07.2013, 05:13 Uhr

Das ist ja nur noch lächerlich und völlig unglaubwürdig diese amerk. Ratingagenturen. Bei 17 Billionen! Dollar Schulden hätte die USA schon längst herabgestuft werden müssen....

Account gelöscht!

19.07.2013, 07:20 Uhr

Die Rating-Agenturen sind ein wesentlicher Teil des anglo-amerikansichen Finanzbetrugssystems aus FED/Dollar - Mega-Banken, Reuters (info-Zentralbank) - Medien, dem US-Staat (Stichwort Flugzeugträger/Öl, Bombadierung, Geheimdienste) und den Rating-Agenturen, die selbstherrlich entscheiden, wer kreditwürdig ist und wer nicht und dabei die US-Lizenz haben (dh. für viele Fonds ist es verpflichtend).

Mit dieser Klaviatur von Machtmitteln regieren die Anglo-Eliten die Welt und solange die Welt auf diesen Betrug hereinfällt bzw. sich einschüchtern läßt, so lange wird dies auch klappen.

Warum das "Rating" der USA durch eine dieser Agenturen angesichts dieses Schwindelsystems irgendeine Bedeutung hat wird mir für immer schleierhaft bleiben. Es gehört wohl einfach dazu zur Zaubervorstellung dieser Finanzmagier.

Account gelöscht!

19.07.2013, 12:15 Uhr

Wieso?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×