Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2012

13:25 Uhr

Real Madrid

Hochzinsanleihe zur Stadionfinanzierung

Der spanische Fußballclub Real Madrid plant, Anleihen in der Höhe von bis zu 250 Millionen Euro zu begehen, um den Umbau des Stadions finanzieren. Der Verein hat laut Medienberichten Probleme, Bankkredite zu bekommen.

Real Madrid-Star Cristiano Ronaldo (rechts) im Zweikampf mit Malagas Spieler  Francisco Portillo. Reuters

Real Madrid-Star Cristiano Ronaldo (rechts) im Zweikampf mit Malagas Spieler Francisco Portillo.

Der Fußballclub Real Madrid will Hochzinsanleihen im Volumen von bis zu 250 Millionen Euro begeben, um den Umbau seines Stadions zu finanzieren. Das berichtete El Confidencial am Freitag unter Berufung auf unterrichtete Kreise.

Der Präsident von Real Madrid, Florentino Perez wolle den Bondmarkt anzapfen, weil der Fußballverein Schwierigkeiten hätte, Bankkredite zu bekommen, schrieb das Nachrichten-Portal. Perez befinde sich in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Banken, darunter der Credit Suisse, Barclays und Société Générale, heißt es weiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×