Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2016

04:17 Uhr

Rekordtief

Südkorea senkt Leitzins früher als erwartet

Südkoreas Zentralbank hat die Zinsen früher als von Experten erwartet auf ein Rekordtief gesenkt. Der überraschende Schritt ist die erste Zinssenkung seit Juni 2015 - und kam ohne Kommentar oder Vorankündigung.

Südkoreanische Händler in Seoul. dpa

Südkorea

Südkoreanische Händler in Seoul.

SeoulDie südkoreanische Zentralbank hat ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent gesenkt. Die Bank von Korea gab den neuen Satz - ein Abschlag von 25 Basispunkten - ohne Kommentar bekannt. Der überraschende Schritt ist die erste Zinssenkung seit Juni 2015.

Im vergangenen Jahr hatte die Bank of Korea den Leitzinssatz zweimal reduziert, um bei der Erholung des sich verlangsamenden Wirtschaftswachstums Südkoreas behilflich zu sein. Die meisten Marktexperten hatten damit gerechnet, dass die Zentralbank in Seoul den Leitzins erst später in diesem Jahr sinken wird.

Börsen Asien: Meisten Fernost-Börsen schließen im Minus

Börsen Asien

Meisten Fernost-Börsen schließen im Minus

Die Tokioter Börse ist auch am Donnerstag mit einem Minus aus dem Handel gegangen. Erneut belastet ein starker Yen die Anleger. Vor allem Exportwerte stehen unter Druck. Die Börsen in China blieben heute geschlossen.

Südkorea hat seit längerem mit schwachen Exportzahlen zu kämpfen. Die viertgrößte Volkswirtschaft Asiens hat in den ersten drei Monaten 2016 im Vergleich zum Vorquartal lediglich ein Wachstum von 0,5 Prozent erzielt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×