Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2007

18:16 Uhr

Rentenmarkt

Anleihen erholen sich zum Wochenstart

Die Anleihemärkte haben sich etwas von den Kursverlusten der vergangenen Woche erholt. Der Terminkontrakt Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,31 Prozentpunkte auf 115,56 Prozent. In der vergangenen Woche war er bis auf 114,85 Prozent und damit den niedrigsten Stand seit einem halben Jahr gefallen.

cü FRANKFURT. Händler nannten die Erholung am Montag vor allem technisch getrieben. Fundamentale Gründe für die leichte Erholung gab es nicht; die für gestern geplante Veröffentlichung der Frühindikatoren des Forschungsinstituts Conference Board wurde aus technischen Gründen auf Dienstag verschoben.

Am Kassamarkt ging die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe zurück, hielt sich aber über der Marke von vier Prozent. In den USA fiel die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe im frühen New Yorker Geschäft leicht auf 4,76 Prozent.

Am Primärmarkt vergab die spanische Telefónica das Mandat für die Platzierung einer siebenjährigen Anleihe über mindestens eine Mrd. Euro an ein Konsortium aus ABN Amro, BBVA, BNP Paribas und Dresdner Kleinwort. Abseits der Finanzbranche hat in diesem Jahr bislang nur BMW eine Milliardenanleihe platziert. Die Emission des Autokonzerns war sehr gefragt, und Banker erwarten auch beim Telefónica-Bond hohe Nachfrage.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×