Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2006

11:00 Uhr

SAP-Aufsichtsratschef macht Kasse

Plattner versilbert fast 1,5 Millionen SAP-Aktien

SAP-Aufsichtsratschef Hasso Plattner hat für 252 Mill. Euro Aktien des Softwarekonzerns verkauft.

SAP-Aufsichtsratvorsitzender Hasso Plattner. Foto: dpa dpa

SAP-Aufsichtsratvorsitzender Hasso Plattner. Foto: dpa

HB FRANKFURT. Der Mitgründer und Großaktionär habe sich in der vergangenen Woche außerbörslich von 1,46 Millionen SAP-Aktien getrennt und dafür jeweils 172,82 Euro erhalten, teilte SAP auf ihrer Internetseite mit. Zugleich habe Plattner ein Wertpapierdarlehen über 500 000 Euro zurückgezahlt. Händler hatten am 2. März berichtet, dass die schweizerische Großbank Credit Suisse 1,46 Millionen SAP-Aktien im Auftrag eines der Firmengründer platziere.

Plattner hatte Ende Dezember 410 000 SAP-Aktien über seine Beteiligungsfirma gekauft und deren Anteil an SAP auf zehn Prozent aufgestockt. Daneben hielt er zuletzt knapp zwei Prozent im Privatbesitz.

Plattner hatte SAP 1972 mit vier anderen IBM-Managern gegründet. Er betätigt sich seit seinem Ausscheiden aus dem operativen Geschäft als Förderer von Wissenschaft, unter anderem über eine Stiftung, die das nach Plattner benannte Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) an der Universität Potsdam finanziert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×