Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2006

08:05 Uhr

HB TOKIO. Die Aktienbörse in Tokio hat am Freitag in Folge von Schnäppchenkäufen nach den jüngsten Kursverlusten etwas fester geschlossen. Der Nikkei-225-Index ging mit einem Gewinn von 71,50 Punkten oder 0,43 Prozent bei 16 560,87 Zählern ins Wochenende. Der breit gefasste Topix stieg um 9,25 Punkte oder 0,55 Prozent auf 1 689,34 Zähler.

Für Aufsehen sorgten japanische Medienberichte, wonach das drittgrößte Brokerhaus des Landes, Nikko Cordial Corp, Gespräche über einen möglichen Kauf der Tokyo Star Bank führt. Es wäre die erste Übernahme einer Bank durch ein japanisches Brokerhaus. Die Tokyo Star Bank gehört zum US-Investmentfonds Lone Star Group.

Am Devisenmarkt notierte der US-Dollar um 15.00 Uhr Ortszeit fester mit 117,95-97 Yen nach 117,13-16 Yen am Vortag. Der Euro notierte leichter mit 1,1968-70 Dollar nach 1,2062-65 Dollar am Vortag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×