Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2008

22:48 Uhr

Schlussbericht Wall Street

Finanzwerte ziehen US-Börsen ins Plus

Aufatmen in New York: Drastische Kursgewinne im späten Handel haben den US-Börsen am Mittwoch erstmals seit Tagen wieder zu einem freundlichen Schluss verholfen. Vor allem die zuletzt gebeutelten Banken-Aktien legten zum Teil zweistellig zu. Händler zeigen sich zaghaft optimistisch. Doch Experten warnen.

Mehr und mehr setzt sich unter Marktteilnehmern die Meinung durch, dass die Flutung des Kapitalmarktes mit billiger Liquidität kein Allheilmittel darstellt. Foto: ap. ap

Mehr und mehr setzt sich unter Marktteilnehmern die Meinung durch, dass die Flutung des Kapitalmarktes mit billiger Liquidität kein Allheilmittel darstellt. Foto: ap.

HB NEW YORK. Der New Yorker Aktienmarkt hat sich nach einem weiteren Kurseinbruch zu Beginn des Handels erholt und mit einem Plus geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss nahezu auf seinem Tageshoch um 2,5 Prozent im Plus bei 12.270 Punkten. Im Verlauf war er noch bis auf 11.644 Stellen abgesackt.

Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 2,1 Prozent auf 1338 Zähler, der Index der Technologiebörse Nasdaq 1,1 Prozent auf 2316 Punkte. Auch dies lag nahe am Tageshoch, nachdem einem Tagestief von 2202 Zählern.

Der Dax hatte 4,9 Prozent tiefer geschlossen. Zu dem Zeitpunkt lagen die US-Börsen noch deutlich im Minus.

Nach der kräftigen US-Zinssenkung vom Dienstag gebe es wieder leichten Optimismus, sagten Händler. Vor allem die zuletzt gebeutelten Banken-Aktien legten zum Teil zweistellig zu. Dabei war wohl nicht späte Euphorie angesichts der Zinssenkung der Grund für den Umschwung. Vielmehr trugen Gerüchte über bevorstehende Finanzspritzen für Versicherer von Anleihen dazu bei. Konkret ging es um ein Treffen zwischen Banken und Versicherungsaufsicht in New York, das Hoffnungen auf ein Rettungspaket für die Bondversicherer weckte.

Den Großteil des Tages hatten die Indizes bis zu drei Prozent im Minus gelegen, nachdem schwache Prognosen von Apple und Motorola sowie weiterbestehende Rezessionsängste die Stimmung gedrückt hatten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×