Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.12.2012

11:26 Uhr

Staatsanleihen

Anleger trennen sich von Italien-Bonds

Nach der Rücktritts-Ankündigung von Regierungschef Monti hat die Rendite für Titel mit langer Laufzeit ein Drei-Wochen-Hoch erreicht. Anleger befürchten einen Rückfall des Landes in alte Zeiten und steigen aus.

Ein Mann blickt in Mailand auf eine Anzeigetafel in der Börse. dapd

Ein Mann blickt in Mailand auf eine Anzeigetafel in der Börse.

FrankfurtAus Furcht von einer Abkehr Italiens vom Sparkurs haben sich am Dienstag weitere Anleger von den Anleihen des Landes getrennt. Die Rendite der richtungsweisenden zehnjährigen Titel kletterten auf ein Drei-Wochen-Hoch von 4,905 Prozent. Der Leitindex der Mailänder Börse stabilisierte sich nach seinem 2,5-prozentigen Vortagesminus und notierte 0,1 Prozent tiefer bei 15.344 Punkten.

Der überraschende Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti werfe ein Schlaglicht auf die politische Instabilität Italiens, schrieb Citigroup-Analystin Giada Giani. Bislang deuteten die Umfragen zwar nicht darauf hin, dass die Spar-Gegner um Montis Amtsvorgänger Silvio Berlusconi die kommenden Wahlen gewinnen, "aber zwei Monate harter Wahlkampf gegen den Spar-Kurs könnten die Wähler umstimmen."

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

nobum

11.12.2012, 11:56 Uhr

Wenn es heute keine schlechten Nachrichten gibt, nehmen die Zeitungen halt eine von gestern.
Die Foristen springen zur Zeit lieber ins Grab, weil die Target2-Forderungen gegenüber Deutschland gefallen sind. Das Fluchtkapital (nach Deutschland, Lux, NL, F etc.) ist geringer geworden und damit fällt auch eine wesentliche Grund der Target2-Forderungen weg.

Account gelöscht!

11.12.2012, 13:06 Uhr

Egal, die EZB (d.h. wir) kaufen doch eh den ganzen Müll....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×