Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2012

13:38 Uhr

Staatsanleihen

Italienische Auktion stellt Märkte zufrieden

Selbst wenn die angepeilte Summe nicht ganz erreicht wurde, kann Italien mit der Auktion von fünf- und zehnjährigen Papieren zufrieden sein. Die langlaufenden Anleihen gingen zum niedrigsten Zins seit August 2011 weg.

Eine italienische Ein-Euro-Münze. dapd

Eine italienische Ein-Euro-Münze.

FrankfurtDie Auktion italienischer Anleihen mit fünf- und zehnjähriger Laufzeit ist am Donnerstag von Börsianern positiv aufgenommen worden. „Alles in allem sieht das nach einer ordentlichen Auktion aus“, sagte Stratege Michael Leister von der DZ Bank. Die acht Milliarden Euro lägen zwar etwas unter der maximal angepeilten Summe von 8,25 Milliarden Euro, seien aber trotzdem noch gut. Die größte Nachfrage sei wahrscheinlich wie üblich von italienischen Käufern gekommen.

Italien musste für die zehnjährigen Papiere 5,24 Prozent bezahlen, so wenig wie seit August 2011 nicht mehr. Im Februar verlangten Anleger 5,5 Prozent.

Am Sekundärmarkt sank die Rendite für die Zehnjährigen auf bis zu 5,1 Prozent, zog dann aber wieder an. Bei den fünfjährigen Papieren lag der Zins bei 4,18 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×