Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.06.2013

20:47 Uhr

Staatsanleihen

Portugal will Bond-Auktionen wieder aufnehmen

Ein Schritt Richtung Normalität: Portugiesische Staatsanleihen sollen noch dieses Jahr wieder über den normalen Auktionsweg verkauft werden. 2014 soll dann die vollständige Rückkehr an den Kapitalmarkt erfolgen.

Der Auktionskalender für die portugiesischen Staatsanleihen muss noch erstellt werden. dpa

Der Auktionskalender für die portugiesischen Staatsanleihen muss noch erstellt werden.

LissabonPortugal will erstmals seit seiner Flucht unter den Euro-Rettungsschirm in diesem Jahr wieder Staatsanleihen über den normalen Auktionsweg verkaufen. Dies solle die vollständige Rückkehr an den Kapitalmarkt bis Mitte 2014 und das gleichzeitig geplante Auslaufen des Hilfsprogramms von EU und IWF vorbereiten, sagte Finanzminister Vitor Gaspar am Dienstag.

Der Auktionskalender müsse allerdings noch erstellt werden. Für die Zeit nach Juni 2014 müsse sich Portugal aber noch mit seinen Euro-Partnern auf die Bedingungen einigen, um eine stabile und reguläre Finanzierung zu garantieren. Zuletzt waren die Renditen für portugiesische Bonds wieder gestiegen.

Renditen steigen: Portugal könnte Draghis Bondkauf-Versprechen testen

Renditen steigen

Portugal könnte Draghis Bondkauf-Versprechen testen

Die Rendite zehnjähriger Portugal-Bonds ist deutlich über den Sechsmonatsdurchschnitt geklettert. Sie erreicht damit einen Wert, bei dem EZB-Chef Mario Draghi sein Bondkauf-Versprechen einlösen könnte.

Vor einigen Wochen hatte Portugal erstmals wieder eine zehnjährige Anleihe begeben, allerdings mit Hilfe eines Bankenkonsortiums und ohne freie Auktion.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×