Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

09:23 Uhr

Stabiler Aufwärtstrend

Charttechniker erwarten steigenden Goldpreis

VonAnsgar Krekeler

Nach einer Phase der Konsolidierung steht der Goldpreis nun kurz vor einem technischen Kaufsignal. Ein Blick auf die langfristige Kursentwicklung zeigt einen stabilen Aufwärtstrendkanal, der Anfang 2006 nach oben verlassen wurde.

Chartanalye

Chartanalye

FRANKFURT. Nach einer kurzen Konsolidierung folgte eine Aufwärtsbeschleunigung bis zum Mai-Höchststand bei rund 730 US-Dollar. Anschließend fielen die Notierungen in einer ersten Abwärtswelle innerhalb weniger Wochen bis auf ein Niveau von 554 Dollar. Es folgte eine deutliche Kurserholung, bevor im Rahmen einer zweiten Verkaufswelle die Trendunterstützung im Herbst vergangenen Jahres erneut getestet und bestätigt wurde.

Die gesamte Korrekturbewegung erinnert an ein abgeschlossenes, dreiteiliges A-B-C-Muster. Geradezu idealtypisch zogen die Notierungen zwischen Oktober und Dezember wieder an und bildeten dabei ein fünfteiliges so genanntes Impulsmuster aus. Die folgende vierwöchige Konsolidierung verlief ohne markante Abwärtsdynamik und wurde Anfang des Jahres abgeschlossen. Seitdem tendieren die Notierungen wieder aufwärts, wobei sich neue Dynamik aufzubauen scheint. Bereits bis Mitte 2007 ist damit zu rechnen, dass sich der Goldpreis wieder auf die Marke von 730 Dollar zubewegt. Unter mittel- bis langfristigen Gesichtspunkten dürfte es sich hierbei lediglich um ein Etappenziel, aber noch nicht um das Ende der Gesamtbewegung handeln. In das positive Szenario passen aktuelle Stimmungsumfragen.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die technische Analyse nicht nur ein günstiges Chance-Risiko-Verhältnis ausweist, sondern auch unter Timing-Gesichtspunkten ein Auf- bzw. Ausbau bestehender Positionen attraktiv erscheint. Auf Wochen-Schlusskursbasis sollte ein Stopp-Kurs bei 595 Dollar gewählt werden.

Der Autor ist technischer Analyst in Frankfurt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×