Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2013

09:43 Uhr

Steuerparadies

Starinvestor Paulson liebäugelt mit Puerto Rico

John Paulson besitzt fast zehn Milliarden Dollar in Hedge-Fonds. Um keine Kapitalertragssteuer zu zahlen, erwägt der Milliardär einen Umzug nach Puerto Rico. Paulson ist nicht der einzige Steuerflüchtling.

Der Hedgefonds-Manager John Paulson will Kreisen zufolge nach Puerto Rico umziehen, um weniger Steuern zu zahlen. dpa

Der Hedgefonds-Manager John Paulson will Kreisen zufolge nach Puerto Rico umziehen, um weniger Steuern zu zahlen.

Der eingefleischte New Yorker John Paulson denkt offenbar über einen Umzug nach Puerto Rico nach. Dort würde ihn ein neues Gesetz von der Kapitalertragssteuer befreien, die Paulson sonst auf die in seine eigenen Hedgefonds investierten 9,5 Mrd. Dollar zahlen müsste. Das erfuhr Bloomberg News von vier Personen, die mit Paulson über den möglichen Standortwechsel gesprochen haben.

Zehn vermögende Amerikaner haben sich bereits das ein Jahr alte puerto-ricanische Gesetz zu Nutze gemacht, dem zufolge zugezogene Bewohner auf Kapitalerträge weder vor Ort noch in den USA Bundessteuern zahlen müssen, sagt Alberto Baco Bague, Wirtschafts- und Handelsminister von Puerto Rico.

Diese Aktien hat Paulson im Depot

SPDR Gold Trust (ETF)

Anzahl der Anteile: 21,8 Millionen

Anteil am gesamten Fonds: 5,1 Prozent

Anteil in Paulsons Portfolio: 28,3 Prozent

HCA Holding

Anzahl der Aktien: 7,95 Millionen

Anteil am gesamten Unternehmen: 1,8 Prozent

Anteil in Paulsons Portfolio: 2 Prozent

Equinix

Anzahl der Aktien: 1 Million

Anteil am gesamten Unternehmen: 2,1 Prozent

Anteil in Paulsons Portfolio: 1,5 Prozent

JP Morgan

Anzahl der Aktien: 4 Millionen

Anteil am gesamten Unternehmen: 0,1 Prozent

Anteil in Paulsons Portfolio: 1,2 Prozent

Sara Lee

Anzahl der Aktien: 2,96 Millionen

Anteil am gesamten Unternehmen: 2,5 Prozent

Anteil in Paulsons Portfolio: 0,7 Prozent

Quest Software

Anzahl der Aktien: 4,93 Millionen

Anteil am gesamten Unternehmen: 5,8 Prozent

Anteil in Paulsons Portfolio: 1,1 Prozent

Copper Industries

Anzahl der Aktien: 1 Million

Anteil am gesamten Unternehmen: 0,6 Prozent

Anteil in Paulsons Portfolio: 0,6 Prozent

Resolute Forest Products

Anzahl der Aktien: 3,3 Millionen

Anteil am gesamten Unternehmen: 3,3 Prozent

Anteil in Paulsons Portfolio: 0,3 Prozent

Der Grenzsteuersatz für wohlhabende New Yorker kann 50 Prozent übersteigen. Puerto Rico, das etwa vier Flugstunden von New York entfernt ist, gilt daher zunehmend als eine Alternative, um Steuern zu sparen.

Der 57-jährige Paulson habe sich Immobilien in San Juans begehrtestem Stadtteil Condado angeschaut, sagen die Personen, die namentlich nicht genannt werden wollten. In dem exklusiven Viertel wird ein 778 Quadratmeter großes Penthouse mit sechs Tiefgaragenplätzen für fünf Millionen Dollar angeboten. Paulsons Hedgefonds-Gesellschaft wollte sich zu seinen privaten Plänen nicht äußern.

Nach Angaben des Handelsministers Baco Bague verhandeln derzeit noch weitere 40 Amerikaner mit der Regierung über einen möglichen Umzug mit ihren Familien auf die Insel. Etwa 35 Prozent davon seien Hedgefonds-Manager, erklärt der Minister.

Auch in anderen Ländern ziehen Vermögende weg, nachdem die Regierungen die Steuerschraube angezogen haben. Der französische Schauspieler Gérard Dépardieu erhielt von Präsident Wladimir Putin die russische Staatsbürgerschaft.

Darüber hinaus ließ er sich in Belgien nieder, nahe der französischen Grenze. Bernard Arnault, Chef des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SA, beantragte die belgische Staatsbürgerschaft, um einer “Reichensteuer” von 75 Prozent zu entgehen.

Superreiche und ihre Aktien: Die Top 10 seit 2008

Berechnung

Vergleich von Aktien aus der Milliardärsliste, die Bloomberg veröffentlicht. Nicht alle Superreichen gründen ihren Reichtum auf Unternehmen, die an der Börse notiert sind. Einige der Aktien erlauben zudem keine Betrachtung über fünf Jahre, die hier vorgenommen wurde.

Stand: Ende Januar 2013

Jeff Bezos

Die Aktie: Amazon               (906866)  Die Performance:             299,41%

Amancio Ortega             

Die Aktie:            Inditex 756434  Die Performance:           228,00%

Jorge Lemann  

Die Aktie:            Anheuser-Busch  590932  Die Performance:           107,95%

Bernard Arnault              

Die Aktie:            LVMH   853292  Die Performance:           100,39%

Larry Ellison       

Die Aktie:            Oracle   871460  Die Performance:           96,29%

Iris Fontbona

Die Aktie:            Antofagasta       867578  Die Performance:           66,39%

Stefan Persson

Die Aktie:            Hennes & Mauritz             872318  Die Performance:           56,00%

Familie Walton 

Die Aktie:            Wal-Mart            860853  Die Performance:           53,56%

Larry Page         

Die Aktie:            Google           A0B7FY      Die Performance:           49,01%

Liliane Bettencourt        

Die Aktie:            L'Oreal  853888  Die Performance:           38,39%

Vermögensverwalter und Hedgefonds wie BlueCrest Capital Management Ltd. und Brevan Howard Asset Management LLP eröffneten oder erweiterten Büros in der Schweiz, nachdem Großbritannien die Abgaben für Vermögende erhöht hatte.

Kommentare (8)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Thomas-Melber-Stuttgart

12.03.2013, 10:24 Uhr

Puerto Rico ist doch ein US-amerikanisches "Außengebiet", somit quasi eine von den USA legitimierte Steueroase. Übrigens, Delaware ist für Ertragssteuern auch recht "günstig".

general

12.03.2013, 10:27 Uhr

Wer gibt Dir ein Recht, über das Geld anderer Menschen verfügen zu wollen?

DeniLL

12.03.2013, 10:57 Uhr

@ ARN

Ich hoffe du erstickst an deinem Neid. Du toller Gutsmensch, du würdest es bestimmt anders machen!!! Wer es glaubt wird selig!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×