Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2005

22:39 Uhr

Trotz der positiven Apple-Zahlen

Kräftige Kursverluste an der Wall Street

Steigende Ölpreise, ein schwacher Gewinnausblick des weltgrößten Autokonzerns General Motors (GM) und starke Kursverluste des Telekom-Konzerns Verizon Communications haben der Wall Street am Donnerstag kräftige Kursverluste beschert.

HB NEW YORK. Damit wurden die positiven Impulse des fast verfünffachten Gewinns des Computerkonzerns Apple zunichte gemacht. Der Dow-Jones-Index und der Nasdaq sackten um mehr als ein Prozent ab.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verließ den Handel 1,05 Prozent niedriger mit rund 10.505 Punkten. Im Geschäftsverlauf hatte er sich zwischen einem Hoch von 10.618 und einem Tief von 10.485 Zählern bewegt. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab 0,86 Prozent auf etwa 1177 Zähler nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um ebenfalls 1,05 Prozent auf rund 2070 Punkte.

"Ich hatte nach den Apple-Zahlen einen stärkeren Markt erwartet, aber die Ölpreise nähern sich einem Niveau, auf dem sie ein Problem darstellen können", sagte Evan Olsen von der Stevens Inc. Die Apple-Aktien legten gut 6,6 Prozent auf 69,80 Dollar zu. Der Computerkonzern hatte mit einem am Vorabend nach Börsenschluss vorgelegten fast verfünffachten Gewinn im Weihnachtsquartal selbst die optimistischsten Erwartungen der Analysten übertroffen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×