Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.08.2011

22:47 Uhr

US-Börsen

Wall Street rettet nach Achterbahnfahrt kleines Plus

Angst vor einer neuen Wirtschaftskrise haben die Börsen durchgeschüttelt. Die Wall Street durchlief wilde Wechsel, am Ende schloss sie uneinheitlich. Beruhigend wirkte eine Ankündigung von Italiens Premier Berlusconi.

Die Wall Street sieht wieder Land. Quelle: AFP

Die Wall Street sieht wieder Land.

New YorkItaliens Ministerpräsident Silvio Berlusconi sicherte zu, die Reformen in seinem Land vorziehen zu wollen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,5 Prozent höher auf 11.444 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 lag zwar nur geringfügig tiefer, rutschte dabei jedoch einen Punkt unter die Schwelle von 1200 Zählern. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,9 Prozent auf 2532 Stellen.

Alle drei Indizes gaben im Wochenvergleich nach: Der Dow um 5,8 Prozent, die Nasdaq um 8,1 Prozent und der S&P um 7,2 Prozent - der größte Wochenverlust seit November 2008. Der als „Angstbarometer“ bekannte Volatilitäts-Index VIX sprang zeitweilig auf 38,8 Punkte - der höchste Stand seit Mai 2010 - und schloss bei 32,6 Punkten.

Der Dax verlor 2,8 Prozent auf 6236 Punkte und schloss damit die schwärzeste Börsenwoche seit Oktober 2008 ab. Dabei war das Umsatzvolumen mit 8,1 Milliarden Euro am Freitag mehr als doppelt so hoch wie an einem durchschnittlichen Handelstag.

Bilanz einer Horrorwoche

Schweizer Franken

+ 6 Prozent (gegen Euro, seit 27.07.)

Gold

+ 2,7 Prozent (seit 27.07.)

Silber

- 1,5 Prozent (seit 27.07.)

Öl (Brent)

- 7 Prozent (seit 27.07.)

Nikkei

- 7,4 Prozent (seit 27.07.)

Dow Jones

- 7,5 Prozent (seit 27.07.)

Nasdaq

- 7,5 Prozent (seit 27.07.)

Hang Seng (Hongkong)

- 7,7 Prozent (seit 28.07.)

S&P 500

- 8 Prozent (seit 27.07.)

Ibex 35 (Spanien)

- 8,5 Prozent (seit 27.07.)

Bovespa (Brasilien)

- 9,4 Prozent (seit 27.07.)

EuroStoxx 50

- 10 Prozent (seit 27.07.)

CAC 40 (Frankreich)

- 10,1 Prozent (seit 27.07.)

SMI (Schweiz)

- 10,8 Prozent (seit 27.07.)

FTSE (Großbritannien)

- 11,3 Prozent (seit 28.07.)

Dax

- 12,3 Prozent (seit 27.07.)

MIB (Italien)

- 13,1 Prozent (seit 28.07.)

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

husky1501

06.08.2011, 03:46 Uhr

Soeben durch. S & P senkt die US-Bonitätsnote auf AA+ mit negativem Ausblick. Ob das schon eingepreist ist?

nolensvolens

06.08.2011, 05:25 Uhr

Das wird jetzt wohl noch kommen.
Fein, was die Tea-Party angerichtet hat: die können wirklich stolz auf sich sein...:(

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×