Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2013

14:49 Uhr

US-Investor

Pimco meidet langlaufende europäische Staatsanleihen

Pacific Investment Management Co. sucht sich Alternativen zur Eurozone. Die Kapitalanlagegesellschaft will langlaufende europäische Staatsanleihen meiden. Pimco setzt seine Hoffnungen lieber in Schwellenmärkte.

Für Pacific Investment Management Co. (Pimco) gibt es Alternativen zu Eurozone: Pimco investiert lieber in Schwellenmärkte. dapd

Für Pacific Investment Management Co. (Pimco) gibt es Alternativen zu Eurozone: Pimco investiert lieber in Schwellenmärkte.

LondonWegen des Wachstumsausblicks für die Region meidet Pacific Investment Management Co. (Pimco) langlaufende Europäische Staatsanleihen. Das sagte Andrew Balls, Leiter European Portfolio Management bei Pimco in London.

„Wir würden einen Bogen um das lange Ende europäischer Anleihen machen“, so Balls in einem Interview mit Bloomberg TV. „Wir sehen sehr wenig Wachstum, sehr geringen Fortschritt bei der Stärkung der Institutionen in Europa, und die EZB zögert, ihre Bilanz zu nutzen - daher sieht es nicht nach einem guten Umfeld zum Investieren aus. Was das Engagement bei europäischen Staatsanleihen angeht, so glauben wir, dass wir am kurzen Ende festhalten können, weil wir hier eine bessere Sicht haben.“

Pimco investiere lieber in Schwellenmärkte, sagte Balls. „Es gibt bessere Alternativen außerhalb der Eurozone.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×