Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2011

16:29 Uhr

US-Staatsanleihen

Tod Bin Ladens macht Anleger mutiger

Nach dem Tod des Al-Kaida-Anführers Osama bin Laden rechnen viele Anleger mit geringeren geopolitischen Risiken. Sie meiden daher Staatsanleihen und investieren in die Aktien.

Die Nachricht über Osama bin Ladens Tod verbreitet sich wie ein Lauffeuer und ermutigt die Anleger. Quelle: dpa

Die Nachricht über Osama bin Ladens Tod verbreitet sich wie ein Lauffeuer und ermutigt die Anleger.

Frankfurt

Somit folgten die US-Papiere den europäischen Anleihen nach unten. Der zehnjährige US-Bond notierte mit 102,70 Punkten leicht im Minus. Die Rendite stieg entsprechend auf 3,30 Prozent von 3,29 Prozent am Freitag. Auch die vergleichbare deutsche zehnjährige Bundesanleihe gab nach, so dass die Rendite auf 3,27 (3,24) Prozent kletterte. Der Bund-Future lag 25 Ticks im Minus bei 122,67 Punkte. Wegen des Feiertages in Großbritannien waren die Umsätze aber gering.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×