Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.11.2013

17:01 Uhr

Verpackungsfirma

Constantia Flexibles sagt Börsengang ab

Der Verpackungshersteller Constantia Flexibles sagt nun seinen Börsengang ab. Mangels ausreichender Nachfrage hat das Unternehmen den Gang an die Frankfurter Börse aufs Eis gelegt.

Der Handelssaal der Frankfurter Wertpapierbörse. Constantia Flexibles geht doch nicht an die Börse. dpa

Der Handelssaal der Frankfurter Wertpapierbörse. Constantia Flexibles geht doch nicht an die Börse.

WienDer österreichische Verpackungshersteller Constantia Flexibles hat seinen Börsengang abgesagt. Ein „zufriedenstellender Abschluss“ des Deals könne nicht gewährleistet werden, begründete das Unternehmen am Dienstag die Entscheidung. Reuters hatte bereits zuvor von zwei mit den Plänen vertrauten Personen erfahren, dass der Mehrheitseigentümer One Equity Partners und die begleitenden Banken erwägen, den Gang an die Frankfurter Börse mangels ausreichender Nachfrage auf Eis zu legen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×