Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.10.2013

14:07 Uhr

Volksbanken-Verband

Deutsche sparen weniger

Die Sparquote in Deutschland ist um ein paar Prozentpunkte nach dem Komma gesunken. Der Verband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken sieht die Ursache dafür in der lockeren Geldpolitik der EZB.

„Die niedrigen Zinsen verringern die Erträge konventioneller Zukunftsvorsorgeprodukte und damit auch die Sparanreize“ dpa

„Die niedrigen Zinsen verringern die Erträge konventioneller Zukunftsvorsorgeprodukte und damit auch die Sparanreize“

Berlin/FrankfurtDie Menschen in Deutschland reagieren auf den Mini-Zins und legen immer weniger Geld auf die hohe Kante. 2012 sei die Sparquote - also das Verhältnis von Sparsumme und verfügbarem Einkommen - um 0,1 Prozentpunkte auf 10,3 Prozent gesunken, in den ersten sechs Monaten 2013 auf nur noch 10,0 Prozent, teilte der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) in Berlin mit.

„Eine zentrale Ursache für den Rückgang der Sparquote ist die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Die niedrigen Zinsen verringern die Erträge konventioneller Zukunftsvorsorgeprodukte und damit auch die Sparanreize“, sagte BVR-Vorstandsmitglied Andreas Martin.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×