Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2014

07:26 Uhr

Währungsturbulenzen

Ukrainische Notenbank schränkt Devisenhandel ein

Die Schwellenländer haben mit Währungsturbulenzen zu kämpfen. Auch die ukrainische Landeswährung Hryvnia ging auf Talfahrt. Due Zentralbank reagierte und beschränkte den Devisenhandel, um das Bankensystem zu stützen.

Eine Tafel zeigt die aktuellen Wechselkurse an. Am Donnerstag legte die ukrainische Landeswährung zum US-Dollar wieder 0,7 Prozent zu. Reuters

Eine Tafel zeigt die aktuellen Wechselkurse an. Am Donnerstag legte die ukrainische Landeswährung zum US-Dollar wieder 0,7 Prozent zu.

KiewDie jüngsten Währungsturbulenzen rufen in der Ukraine die Zentralbank auf den Plan. Sie beschränkte am Donnerstag bestimmte Arten von Devisenhandel, um das Bankensystem des Landes zu stützen. Um die Liquidität zu sichern, würden zudem Sonder-Tender aufgelegt, teilte die Zentralbank weiter mit. Einzelheiten zu den Einschränkungen im Devisenhandel wurden zunächst nicht bekannt.

Das politisch instabile Land war zuletzt in den Sog der Währungsturbulenzen geraten, die auch anderen Schwellenländern wie Brasilien und Indien zugesetzt haben. Die ukrainische Landeswährung Hryvnia ging auf Talfahrt. Am Donnerstag legte sie zum US-Dollar wieder 0,7 Prozent zu.

Weltweite Währungsreserven

2004

Gesamt: 2,655 Billionen

US Dollar: 1,739 Billionen (65,45 %)
Britisches Pfund: 0,093 Billionen (3,50 %)
Yen: 0,114 Billionen (4,29 %)
Schweizer Franken: 0,004 Billionen (0,15 %)
Euro: 0,655 Billionen (24,67 %)

2005

Gesamt: 2,844 Billionen

US Dollar: 1,891 Billionen (66,49 %)
Britisches Pfund: 0,107 Billionen (3,76 %)
Yen: 0,113 Billionen (3,97 %)
Schweizer Franken: 0,004 Billionen (0,14 %)
Euro: 0,679 Billionen (23,87 %)

2006

Gesamt: 3,315 Billionen

US Dollar: 2,158 Billionen (65,10 %)
Britisches Pfund: 0,15 Billionen (4,52 %)
Yen: 0,115 Billionen (3,47 %)
Schweizer Franken: 0,006 Billionen (0,18 %)
Euro: 0,827 Billionen (24,95 %)

2007

Gesamt: 4,119 Billionen

US Dollar: 2,631 Billionen (63,87 %)
Britisches Pfund: 0,199 Billionen (4,83 %)
Yen: 0,131 Billionen (3,18 %)
Schweizer Franken: 0,006 Billionen (0,15 %)
Euro: 1,076 Billionen (26,12 %)

2008

Gesamt: 4,21 Billionen

US Dollar: 2,685 Billionen (63,78 %)
Britisches Pfund: 0,178 Billionen (4,23 %)
Yen: 0,146 Billionen (3,47 %)
Schweizer Franken: 0,14 Billionen (0,15 %)
Euro: 1,104 Billionen (26,22 %)

2009

Gesamt: 4,59 Billionen

US Dollar: 2,848 Billionen (62,05 %)
Britisches Pfund: 0,195 Billionen (4,25 %)
Yen: 0,133 Billionen (2,90 %)
Schweizer Franken: 0,005 Billionen (0,11 %)
Euro: 1,27 Billionen (27,67 %)

2010

Gesamt: 5,163 Billionen

US Dollar: 3,193 Billionen (61,84 %)
Britisches Pfund: 0,203 Billionen (3,93 %)
Yen: 0,189 Billionen (3,66 %)
Schweizer Franken: 0,007 Billionen (0,14 %)
Euro: 1,343 Billionen (26,01 %)

2011

Gesamt: 5,652 Billionen

US Dollar: 3,525 Billionen (62,37 %)
Britisches Pfund: 0,217 Billionen (3,84 %)
Yen: 0,204 Billionen (3,61 %)
Schweizer Franken: 0,004 Billionen (0,07 %)
Euro: 1,394 Billionen (24,66 %)

2012

Gesamt: 6,085 Billionen

US Dollar: 3,715 Billionen (61,05 %)
Britisches Pfund: 0,245 Billionen (4,03 %)
Yen: 0,248 Billionen (4,08 %)
Schweizer Franken: 0,018 Billionen (0,30 %)
Euro: 1,477 Billionen (24,27 %)

2013 (Q3)

Gesamt: 6,191 Billionen

US Dollar: 3,803 Billionen (61,43 %)
Britisches Pfund: 0,242 Billionen (3,91 %)
Yen: 0,239 Billionen (3,86 %)
Schweizer Franken: 0,017 Billionen (0,27 %)
Euro: 1,496 Billionen (24,16 %)

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×