Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2012

22:48 Uhr

Wandelanleihe

Lufthansa nimmt 234 Millionen Euro ein

Die Fluggesellschaft hat die Emission ihrer Wandelanleihe abgeschlossen. Die eingesammelten 234 Millionen Euro sollen „allgemeinen Unternehmenszwecken“ zugute kommen, wie es in einer Mitteilung hieß.

Ein Airbus A380 der Deutschen Fluggesellschaft Lufthansa. dpa

Ein Airbus A380 der Deutschen Fluggesellschaft Lufthansa.

FrankfurtDie Deutsche Lufthansa hat die Emission ihrer am Donnerstagmittag angekündigten Umtauschanleihe abgeschlossen. Mit der Maßnahme sammelt Europas größte Fluggesellschaft, die ihre Beteiligung an der US-Fluglinie Jetblue zur Disposition stellt, 234 Millionen Euro ein, wie aus einer am Donnerstagabend veröffentlichten Mitteilung hervorgeht.

„Die Erlöse der Emission werden für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet“, hieß es dort weiter. Die Anleihe, die am 5. April 2017 fällig wird, wird jährlich mit 0,75 Prozent verzinst. Der Umtauschkurs wurde auf 5,02 Euro je JetBlue-Stammaktie festgelegt.

Bereits am Vormittag hatte Lufthansa mitgeteilt, dass für die Umtauschanleihe 46,7 Millionen Aktien der US-Gesellschaft zur Verfügung stehen. Das entspricht ziemlich genau dem Anteil von rund 16 Prozent, mit dem der Dax-Konzern zuletzt an seinem US-Partner beteiligt war.

Dass sich die Lufthansa von ihren Jetblue-Aktien trennt, ist dabei noch nicht in Stein gemeißelt. So können die Gläubiger der Anleihe wählen, ob sie ihre Papiere in Aktien umtauschen wollen oder nicht. Die Lufthansa behält sich zudem das Recht vor, ihnen statt der Aktien einen Geldbetrag auszuzahlen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×