Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2006

15:25 Uhr

Was die neue Börsenwoche bringt

Wall Street am Scheideweg

Nach dem Kurssturz am vergangenen Freitag hoffen die Anleger an der Wall Street in der kommenden Woche besonders auf gute Unternehmenszahlen. Die New Yorker Börsen hatten mit den größten Verlusten seit fast drei Jahren geschlossen.

HB NEW YORK. Im Wochenverlauf fiel der Dow-Jones-Index der Standardwerte um 2,7 Prozent auf 10 667 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab 2,0 Prozent auf 1261 Zähler nach. Der Technologie-Index Nasdaq verlor drei Prozent auf 2247 Punkte. Zuvor hatten Börsen-Schwergewichte wie der Mischkonzern General Electric und der Chiphersteller Intel überraschend niedrige Quartalsgewinne veröffentlicht.

"Kurseinbrüche dieser Größenordnung gibt es nie, wenn nicht wirklich etwas falsch läuft", sagte Alec Young von Standard & Poor's. Die Investoren begriffen, dass die schwachen Zahlen keine Einzelfälle seien. Am Montag dürften die Privatanleger die Lage analysieren und den Markt weiter nach unten drücken.

Weitere Unternehmensdaten werden zeigen, ob die Firmengewinne tatsächlich auf ganzer Breite zurückgehen. In der kommenden Woche sollen etwa 150 der im S&P 500 notierten Großkonzerne ihre Ergebnisse vorlegen. Dazu gehören Microsoft, American Express und General Motors.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×