Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2012

12:04 Uhr

Wochen-Dollar-Tender

EZB teilt knapp 1,6 Milliarden zu

Sieben Banken haben beim Wochen-Dollar-Tender Geld zum Zinssatz von 0,6 Prozent geordert. Der Wechselkurs entsprach in etwa dem aktuellen Kurs.

Das Euro-Zeichen vor der Europaeischen Zentralbank. dapd

Das Euro-Zeichen vor der Europaeischen Zentralbank.

FrankfurtDie EZB hat am Mittwoch beim regulären Wochen-Dollar-Tender 1,596 Milliarden Dollar zugeteilt. Sieben Banken orderten die Gelder zum Zinssatz von 0,6 Prozent. Die Zentralbank legte einen Wechselkurs von 1,3138 Dollar zugrunde, was in etwa dem aktuellen Kurs entspricht.

Derweil horteten die Banken per Dienstagabend übernacht etwas weniger Geld bei der EZB. Mit 816,8 Milliarden Euro war das Volumen aber noch in Reichweite des Rekordhochs vom Vortag mit 827,5 Milliarden Euro. Während die meisten Banken zu viel Liquidität haben, sind einige weiter in Not und müssen sich bei der EZB teuer Geld leihen. Das Volumen in der mit 1,75 Prozent relativ hoch verzinsten Spitzenrefinanzierungsfazilität schwoll auf 2,2 Milliarden Euro an. Für die Einlagen bekommen die Banken nur einen Zins von 0,25 Prozent, um den derzeit meist der Tagesgeldsatz pendelt. Der Leitzins liegt bei 1,0 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×