Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2006

14:33 Uhr

Zahlen

Lage an den Rentenmärkten ist angespannt

Der Ausverkauf an den europäischen Anleihemärkten hat sich gestern etwas verlangsamt, Experten wollten aber noch nicht von einer Entspannung sprechen.

cü FRANKFURT. „Angesichts der am Donnerstag anstehenden Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB), bei der wahrscheinlich weitere Leitzinserhöhungen vorbereitet werden, ist das Erholungspotenzial für die Anleihemärkte begrenzt“, sagte Peter Müller, Zinsstratege bei Commerzbank Corporates and Markets.

Am Dienstag lag die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe zum Handelsende dennoch bei 3,85 Prozent und damit deutlich über dem Vortagsniveau. Sie rentiert damit auf dem höchsten Stand seit anderthalb Jahren und könnte nach Meinung von Händlern in den nächsten Wochen durchaus bis auf vier Prozent steigen. Der Terminkontrakt Bund-Future verlor gestern 0,33 Prozentpunkte auf 116,36 Prozent. Am Montag war er bis zu 0,71 Prozentpunkte auf 116,46 Prozent eingebrochen. Etwas besser sehe das Bild aus technischer Sicht zunächst in den USA aus, meinte Müller. Die Rendite zehnjähriger Treasuries lag im New Yorker Geschäft kurz vor dem Ende bei 4,87 Prozent und damit etwas unter Vortagsniveau. Es sei positiv, dass die Rendite am Montag die wichtige Marke von 4,90 Prozent nicht durchbrochen habe, sagte Müller.

Am Primärmarkt bereitet Griechenland die Aufstockung der im Juli 2025 fälligen Anleihe um 1,5 Mrd. Euro vor, deren Zins- und Tilgungszahlungen an die europäische Inflationsrate gekoppelt sind. Für die Emission gab es nach Angaben der beteiligten Banken am Nachmittag schon Kaufaufträge über 2,5 Mrd. Euro. Deutschland hatte im März die erste an die Inflationsrate gekoppelte Anleihe begeben, die ebenfalls sehr gefragt war. Am Pfandbriefmarkt platzierte die Eurohypo einen fünfjährigen Jumbo-Pfandbrief über zwei Mrd. Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×