Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2016

14:18 Uhr

Dax-Umfrage

Anleger haben ihr Pulver verschossen

VonJürgen Röder

Auch die Terrorattacke in Brüssel hatte vergangene Woche den deutschen Leitindex nicht nachhaltig stoppen können. Doch eine exklusive Analyse der aktuellen Anlegerstimmung zeigt, dass sich die Situation geändert hat.

Ein kleiner Plastikbulle steht im Handelssaal der Börse auf dem Monitor eines Händlers, während im Hintergrund die Dax-Kurve zu sehen ist. Die Aussichten für steigende Kurse sind nun deutlich schlechter geworden, weil viele Anleger bereits investiert sind nicht mehr nachkaufen können. dpa

Börse

Ein kleiner Plastikbulle steht im Handelssaal der Börse auf dem Monitor eines Händlers, während im Hintergrund die Dax-Kurve zu sehen ist. Die Aussichten für steigende Kurse sind nun deutlich schlechter geworden, weil viele Anleger bereits investiert sind nicht mehr nachkaufen können.

DüsseldorfNoch vor einer Woche prognostizierte Börsenexperte Stephan Heibel: „Alles in allem haben wir somit eine Stimmungslage, die durchaus für weiter steigende Kurse spricht“. Eine längst überfällige Konsolidierung dürfte hingegen nur zu kleinen Rückschlägen führen. Für seine Prognosen wertet der Inhaber des Analysehauses Animusx die wöchentliche Handelsblatt-Umfrage zur Börsenstimmung, Sentiment genannt, unter mehr als 2.300 Anlegern aus.

Konsolidierungen, und damit Kaufgelegenheiten, gab es in den vergangenen zwei Wochen reichlich: Am Donnerstag vor zehn Tagen brach der Dax in Folge der US-Notenbanksitzung binnen weniger Stunden um zwei Prozent ein, um direkt im Anschluss bis zum Abend des Folgetages den Verlust auszugleichen. Wie erwartet, griffen zuversichtlich gestimmte Anleger in die fallenden Kurse und verhinderten so einen nachhaltigen Ausverkauf.

Aktien und Dividenden: Das sind die besten Dividendenzahler 2016

Aktien und Dividenden

Das sind die besten Dividendenzahler 2016

Die Schwankungen an der Börse verunsichern. Gut, dass es Konzerne gibt, die Anleger verlässlich am Gewinn beteiligen.

Am Dienstag vergangener Woche brach der Dax erneut ein, diesmal in Folge der schrecklichen Terroranschläge von Brüssel. Erneut griffen Anleger sofort zu und verhinderten abermals einen nachhaltigen Ausverkauf. Der Dax wurde somit in kurzer Zeit gleich zweimal bei 9.800 Punkten gekauft.

Entscheidend ist nun die Antwort auf die Frage: Ist die fällige Konsolidierung, die Stephan Heibel vor einer Woche in Aussicht gestellt wurde, bereits mit dem Kurseinbruch vom vergangenen Donnerstag überstanden? An dem Tag verlor der deutsche Leitindex 1,7 Prozent.

In welcher Zyklusphase befinden sich die Märkte Ihrer Meinung nach aktuell?


Deutliche Hinweise gibt die Auswertung der aktuellen Umfrage, die aufgrund der Osterfeiertage länger offen blieb. „Dabei hat sich eine interessante Entwicklung gezeigt: Während zum Ende der vergangenen Woche insbesondere die Zuversicht hoch geblieben war, schwand Ostersonntag und -montag die Kauflust der Anleger“. erläutert der Sentimentexperte. Am Wochenende gab schließlich auch die Zuversicht nach. Weniger Anleger glauben nun an steigende Kurse in drei Monaten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×