Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.05.2017

13:09 Uhr

Dax-Umfrage

Auf zu neuen Höhen

VonMatthias Streit

Die Stimmung unter den deutschen Anlegern ist gut. So gut sogar, dass dem Börsenindex Dax weitere Höchststände winken könnten. Ein Grund: Die Pessimisten unter den Anlegern haben sich verspekuliert.

Dax-Umfrage

Gier und Panik? Wann Emotionen die Kurse bewegen

Dax-Umfrage: Gier und Panik? Wann Emotionen die Kurse bewegen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FrankfurtWer am Montagmorgen mit einer Welle der Euphorie an Europas Börsen gerechnet hatte, wurde enttäuscht. Tag eins nach der Wahl Emmanuel Macrons zum französischen Präsidenten war nur kurzzeitig von der Anlegerfreude darüber geprägt, dass das Schreckgespenst einer rechten Staatspräsidentin Marine Le Pen vorerst gebannt ist. Der Grund: Mit Macrons Sieg hatten die meisten Investoren gerechnet. Und so gingen die Börsen schnell zur Tagesordnung über.

Der Dax sprang noch kurz auf ein neues Allzeithoch von 12.762 Punkten, bevor er sich vorübergehend wieder in die Verlustzone verabschiedete. Dies könnte sich indes nur als ein kurzer Dämpfer herausstellen. Die Stimmung unter deutschen Anlegern sei „super“, berichtet Börsenexperte  Stephan Heibel.

Basis für seine Markteinschätzungen ist die wöchentliche Handelsblatt-Umfrage Dax-Sentiment unter mehr als 2.400 Anlegern. Die Ergebnisse bewertet der Inhaber des Analysehauses Animusx anschließend. Seine Prognosen zur Dax-Entwicklung bieten Orientierung für die Geldanlage. Der Umfrage zufolge erwarten 47 Prozent der Anleger derzeit Aufwärtsimpulse im Dax, das sind ganze 20 Prozent mehr als noch vor einer Woche. Weiter 42 Prozent der Befragten geht von einer Top-Bildung aus.

1

In welcher Zyklusphase befinden sich die Märkte Ihrer Meinung nach aktuell?


Dabei eilt der Dax seit einigen Wochen schon von einem Hoch zum anderen. Dies nutzten eine Reihe von Anlegern schon dazu, Gewinne mitzunehmen. Andere rechneten gar mit fallenden Kursen und wetteten gegen den Dax. Vergebens. Allein in der vergangenen Woche konnte der deutsche Leitindex um zwei Prozent zulegen.

Ausgerechnet diese Pessimisten dürften jetzt für weitere Anstiege sorgen, glaubt Heibel. Denn die Spekulanten könnten auf dem falschen Fuß erwischt werden. „Wenn die Kurse wider Erwarten steigen, werden Anleger, die auf fallende Kurse spekulieren, gezwungen, ihre Leerpositionen durch Aktienkäufe einzudecken. Genau das ist in der abgelaufenen Woche passiert“, erklärt Heibel.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Hofmann Marc

08.05.2017, 15:32 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×