Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.12.2015

00:03 Uhr

Dennis Lockhart

Fed-Mitglied erwartet Zinserhöhung bei jeder zweiten Sitzung

Erstmals nach fast zehn Jahren erhöhte die amerikanische Notenbank vergangene Woche den Leitzins: Nach den Worten von Fed-Mitglied Lockhart könnte in Zukunft eine Anhebung bei jeder zweiten Gremiumssitzung erfolgen.

In einem Interview bei einem örtlichen Radiosender sagte der Präsident der Federal Reserve von Atlanta, dass weitere Anhebungen bei jeder zweiten Zusammenkunft des Offenmarktauschusses erfolgen könnte. Reuters

Dennis Lockhart

In einem Interview bei einem örtlichen Radiosender sagte der Präsident der Federal Reserve von Atlanta, dass weitere Anhebungen bei jeder zweiten Zusammenkunft des Offenmarktauschusses erfolgen könnte.

WashingtonDie US-Notenbank Federal Reserve könnte nach Einschätzung ihres Mitglieds Dennis Lockhart in den kommenden Monaten bei jeder zweiten Sitzung des zuständigen Gremiums eine Zinserhöhung beschließen. Die von der Fed in Aussicht gestellte behutsame Anhebung bedeute kaum einen Zinsschritt bei jedem Treffen des Offenmarktauschusses, sagte der Präsident der Federal Reserve von Atlanta am Montag einem örtlichen Radiosender. Das geplante Tempo entspreche eher einer Anhebung bei jeder zweiten Zusammenkunft. Die Fed hatte vergangene Woche erstmals seit fast zehn Jahren den Leitzins erhöht. Die nächsten Zins-Sitzungen sind im Januar und März.

Insgesamt trifft sich der Offenmarktausschuss acht Mal im Jahr. Mit seiner Prognose von einem Zinsschritt bei jeder zweiten Sitzung liegt Lockhart im Rahmen der Erwartungen seiner Kollegen: In ihren aktuellen Prognosen gehen die Währungshüter im Mittel von drei bis vier Zinsschritten im kommenden Jahr aus und veranschlagen für Ende 2016 einen Satz von 1,375 Prozent. Am vergangenen Mittwoch hob die Fed die Zinsspanne auf 0,25 bis 0,5 Prozent an. Zuvor hatte der Schlüsselsatz sieben Jahre nahe null gelegen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×