Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2013

19:08 Uhr

Drei Strategien, drei Depots

Auf alt Bewährtes gesetzt

Kerstin Leitel wagt sich in die Offensive. Unsere konservative Anlegerin steigt bei BASF ein. Es sind allerdings nicht die möglichen Kursgewinne oder Übernahmefantasien, die sie zu ihrem Kauf verleitet haben.

Kerstin Leitel Bert Bostelmann für Handelsblatt

Kerstin Leitel

Mit Omega-3-Fettsäuren habe ich mich bisher nicht groß beschäftigt, aber das ändert sich möglicherweise bald. Denn BASF versucht, Pronova, einen norwegischen Hersteller dieser Nahrungsergänzungsmittel, zu kaufen und bietet deswegen 12,50 Kronen je Pronova-Aktie. Bis zum 18. Januar läuft die – bereits verlängerte - Frist für die Übernahmeofferte.

Nach Ablauf der ersten Frist waren BASF lediglich 67,2 Prozent der Anteile angedient worden. Ziel und Voraussetzung für die Übernahme sind aber mindestens 90 Prozent.

Kerstin Leitel

Die Redakteurin

Kerstin Leitel arbeitet für die Finanz-Zeitung des Handelsblatt und berichtet vor allem über die Versicherungsbranche.

Die Strategie

Ich will kein Geld verlieren, mit dieser Maxime gehe ich an den Start. Ein ausgewogenes Depot ist für mich wichtig, Anleihen sollen deswegen auch im Portfolio sein. Von Derivaten versuche ich mich allerdings fernzuhalten, was ich nicht verstehe, das kaufe ich nicht. Schließlich lässt sich auch mit Titeln aus Dax und MDax gutes Geld verdienen. Einen Kursrutsch kann ich aussitzen – wenn es anschließend wieder hoch geht. Das kann mir zwar keiner garantieren, aber schließlich versuche ich auf solide Unternehmen zu setzen, die nicht von einem Windhauch aus der Bahn geworfen werden. Und letztlich ist für mich wichtig, wie das Depot zum Kassensturz aussieht.

Die Regeln

Jeder Kommentator startet mit einem fiktiven Anfangskapital von 100.000 Euro. Zu Beginn werden maximal drei Wertpapiere gekauft. Danach steht es den Kommentatoren frei, in welchen Abständen sie gemäß ihrer Anlegerperspektive konservativ, chancenorientiert oder spekulativ in Wertpapiere investieren. Es werden Gebühren für Kauf und Verkauf von 0,5 Prozent angenommen und vom Barbestand abgezogen. Zinsen und Dividenden werden dem Barbestand zugebucht. Die Depotzusammensetzung muss sich nicht täglich ändern. Ein Redakteur kann an einigen Tagen eine Kommentarpause einlegen - das Portfolio kann sich dennoch ändern.

An der Börse notierten Pronova-Aktien zuletzt um 12,60 Kronen. Die Investoren hoffen also weiter auf eine Aufstockung der Offerte. Dabei hat BASF die geplante Übernahme schon beim Bundeskartellamt angemeldet. Was mich das interessiert? Ich habe gestern BASF-Aktien zugekauft.  In erster Linie nicht in der Hoffnung auf große Kursgewinne, sondern vor allem wegen der Dividendenrendite - schließlich eine alt bewährte Strategie - des Chemieriesen. Die zählt zu den höchsten im Dax.

Für Großansicht: Bitte hier klicken !

Für Großansicht: Bitte hier klicken !

Und wenn das Aktienjahr 2013 wirklich nicht so gut wie 2012 wird, ist das hoffentlich eine gute Strategie. Bleibt nur zu hoffen, dass BASF nicht zu viel für Pronova zahlen wird. Denn gegen überteuerte Zukäufe helfen Omega-3-Tabletten bestimmt nicht.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Sagt_mal

03.01.2013, 20:13 Uhr

Trotz + Hoffnung + Glück

So könnte man auch Lotto oder Pferdewetten beschreiben.
Ist das der Sinn dieser Rubrik?

Kronecker

03.01.2013, 23:10 Uhr

Sie bemühen sich, uns Ihre Argumente, Ihr Wissen vorzuführen. Schön, bis dahin ist alles berechenbar. Aber, was Sie nicht wissen, wissen Sie nicht. Da steckt die Überraschung drin, das ist dann der "Turbo" nach oben oder unten. Übrigens, was den DAX angeht, beläuft sich unser Wissen zur Zeit auf 35%, 65% wissen wir also nicht. Das heisst, Ihre Prognose oder soll ich sagen Hoffnung, könnte also um 65% daneben gehen: Nach oben oder nach unten. Viel Glück, Frau Leitel.

Mary

06.01.2013, 18:49 Uhr

Zum 3.1. hätte der Autor etwas zur Bank of America schreiben können: Diese Aktie nicht im inneren Monolog, sondern in reflektierter Schilderug. " Als ich eines Mittags...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×